Seite 1 von 1

Verlauf nach Cyberknife-Bestrahlung

Verfasst: 02.03.2022, 11:25
von Kirsche
Liebes Forum,
seit meiner Bestrahlung ist ein halbes Jahr vergangen und somit stand die

1. Nachuntersuchung

an.

Die Bestrahlung an sich war relativ unspektakulär und in 35 Minuten erledigt. Die ersten Wochen danach war der Schwindel stärker als davor und ich war recht schlapp. Prognostiziert wurde die "übliche" Tumorschwellung, evtl. stärkerer Hörverlust, Verschlechterung meiner alten Parese incl.Facialis-Tick, stärkerer Schwindel. Es wurde nie von einer Verbesserung der Beschwerden gesprochen, aber damit konnte ich leben.

Eingetreten ist die Schwellung und der weitere Hörverlust. Der zwischenzeitlich stärkere Schwindel hat jetzt wieder etwa das"Vor-Bestrahlungs-Niveau" erreicht. Der Tumor weist im Inneren erste schwarze Flecken auf, die auf eine beginnende Zersetzung hinweisen. Die "heiße Phase" nach einer Bestrahlung wird auf ein Jahr geschätzt, somit ist eine weitere Schwellung noch möglich. Ich hoffe, dass die nicht mehr zu stark ausfällt und vielleicht doch noch Schaden anrichtet.

Ich fühle mich soweit gut, mit den Einschränkungen kann ich leben. Einen Zustand wie vor dem AN gibt es sowieso nicht mehr, egal mit welcher Strategie.

Nächste Folge in einem halben Jahr :D

Viele Grüße Kirsche

Re: Verlauf nach Cyberknife-Bestrahlung

Verfasst: 03.03.2022, 23:40
von Harald87
Gw zu dem Verlauf. Hört sich doch erstmal ganz gut an.

Beste Grüße
Harald

Re: Verlauf nach Cyberknife-Bestrahlung

Verfasst: 12.09.2022, 15:35
von Kirsche
So ihr Lieben,

heute war "Jahresservice" von meinem Ohrstöpsel bei Cyberknife. :D

Dr. Kufeld und ich sind sehr zufrieden. Das Ding schrumpelt vor sich hin und ist dabei zu vernarben. Abstand zum Hirnstamm ist wieder deutlich größer als zuletzt. Tinnitus nach wie vor da, Schwerhörigkeit in etwa gleichbleibend, Gleichgewicht wieder etwas besser. Im Grunde ist das wichtigste Ziel, das Wachstum zu stoppen, erreicht. Mit den vorhandenen Schäden muss ich (wie die Meisten hier) leben.

Nachdem durch die Bestrahlung keine negativen Veränderungen mehr zu erwarten sind, nächste Kontrolle in einem Jahr :D :D. Immer unter der Voraussetzung, dass keine weiteren Probleme auftauchen.

Nächster Schritt ist ein Hörgerät!

Viele Grüße
Kirsche