Verlaufskontrolle 5 Jahre nach OP

Antworten
domik
Beiträge: 11
Registriert: 23.05.2014, 18:51
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Verlaufskontrolle 5 Jahre nach OP

Beitrag von domik » 21.08.2019, 11:34

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

letzte Woche hatte ich meinen Termin zur Verlaufskontrolle nach 5 Jahren. Es ist alles in Ordnung im Kopf! :D
Sowohl der Radiologe als auch der Operateur haben mir nach Studium meiner aktualisierten MRT-Sammlung bestätigt, dass sich keine negativen Veränderungen am operierten Ohr eingestellt haben. Hörvermögen und Gleichgewicht sind nach wie vor gut.

Ich wünsche allen Betroffenen weiterhin alles Gute und melde mich spätestens in 2 Jahren nach der nächsten Kontrolle.

Liebe Grüße

Domik
domik

Diagnose 05/2014, AN links, ca. 15mm, intra- und extrameatal, operiert 8/2014, Hörnerv erhalten, kein Schwindel, keine Fazialisprobleme
snowdog
Beiträge: 599
Registriert: 03.07.2009, 23:15
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Wohnort: Hessen - D

Re: Verlaufskontrolle 5 Jahre nach OP

Beitrag von snowdog » 21.08.2019, 18:00

Lieber Domik,

Gratulation zum positiven Ergebnis und danke für die Rückmeldung im Forum -
vielleicht fühlen sich auch andere ermuntert, eine kurze (oder auch ausführliche)
Verlaufsgeschichte mit den Forenbesuchern zu teilen.

Der 5 Jahreszeitraum ist ja sowas wie eine Zäsur - zumeist wird das MRT-Intervall
bei unveränderter Beurteilung danach auf einen längeren Zeitraum ausgeweitet.
Die Verlaufskontrolle anhand der MRT Serien (bei möglichst unveränderter Schnittführung)
sowie die Beobachtung der Symptomveränderungen liefern fundierte Ergebnisse.

Alles Gute für den weiteren Verlauf.

Herzliche Grüße
snowdog
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.
Jacmary
Beiträge: 47
Registriert: 29.12.2018, 22:40
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Schwarzwald

Re: Verlaufskontrolle 5 Jahre nach OP

Beitrag von Jacmary » 23.08.2019, 07:14

Super,Domik-
Freut mich sehr für dich! :D

Mich interessiert noch, wer dich operiert hat?
Und ob dir deine Erkrankung im Alltag trotzdem noch ständig „präsent“ ist.
Bei mir ist das- trotz recht guten Verlaufs- schon immer noch sehr gegenwärtig. Allerdings ist die Op auch erst 1 Knappes Jahr her, vielleicht legt sich das ja noch.

Alles Gute weiterhin wünscht
Jacmary.
1961, w., AN T2, 18 Mon. "wait and scan", suboccipitale OP 10/2018 in Tübingen (Prof. Tatagiba), post op hochgradige Schwerhörigkeit rechts, kein Tinnitus, Facialisschwäche nach wenigen Tagen zurückgebildet. AHB in Bad Krozingen.
domik
Beiträge: 11
Registriert: 23.05.2014, 18:51
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Verlaufskontrolle 5 Jahre nach OP

Beitrag von domik » 15.09.2019, 20:03

Hallo Jacmary,

mir geht es im Alltag ziemlich gut. Die Schwerhörigkeit auf dem linken Ohr stört gelegentlich, aber sonst tritt die Krankheit irgendwann in den Hintergrund. Bei mir hat es etwas länger gedauert, aber am Ende ist doch wieder Normalität eingekehrt.

Meine Operation hat Prof. Sepehrnia durchgeführt, das AN wurde vollständig entfernt und das Hörvermögen hat sich durch die OP nicht weiter verschlechtert.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!
domik

Diagnose 05/2014, AN links, ca. 15mm, intra- und extrameatal, operiert 8/2014, Hörnerv erhalten, kein Schwindel, keine Fazialisprobleme
Antworten