zweite Bestrahlung oder nicht?

Antworten
nati50
Beiträge: 12
Registriert: 03.10.2017, 20:05
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1967
Wohnort: NRW

zweite Bestrahlung oder nicht?

Beitrag von nati50 » 12.06.2019, 00:21

Hallo,

ich bin im Juni 2017 zum ersten Mal im Gamma-Knife-Zentrum in Krefeld bestrahlt worden. Im ersten Kontroll-MRT stellte sich eine leichte Schwellung des ANs dar, was laut Aussage der Ärzte in 40% der Fälle so ist. Ein weiteres Jahr später im Januar 2019 zeigte sich eine Verdoppelung des Volumens an, was in insgesamt 80 von 2.000 Fällen nach Gamma-Knife vorgekommen ist. Im Januar konnte man noch nicht sagen, ob es eine weitere bestrahlungsbedingte Schwellungszunahme ist oder sich ein Rezidivwachstum eingestellt hat. Daraufhin musste ich im Mai 2019 erneut ins MRT. Nun hat man eine leichte Zunahme von unter 10% festgestellt. Man gehe nun nicht mehr von einer Schwellung aus, sondern eher von einem Wachstum.

FAZIT: Welche Möglichkeiten gibt es nun?

1.) zweite Bestrahlung im Gamma-Knife-Zentrum, mit der Aussage: Ertaubung wahrscheinlich, keine Zusicherung eines Erfolges, aber immer noch schonender als die OP und es geht nicht mehr um den Erhalt des Hörverständnisses, sondern um den Erhalt der Funktion des Gesichtsnerves. KEINE AUSSAGE dazu, wie viele von den 80 Betroffenen sich für die zweite Bestrahlung entschieden haben. Ebensowenig, ob die zweite Bestrahlung dann erfolgreich ausgefallen ist.

2.) OP in der Uniklinik Tübingen: Sehr informatives, vertrauenserweckendes Gespräch mit Prof. Tatagiba und zwei Assistenzärzten. Irritierend für mich waren die zum Teil gegensätzlichen Aussagen zu Krefeld. (Ein wenig verunsichert bin ich schon....)

Meine Frage: Wer hat die zweite Gamma-Knife-Bestrahlung gemacht? Gibt es jemanden hier im Forum? Wenn ja, wie ist es ausgegangen? Insbesondere Nebenwirkungen und Folgen der zweiten Bestrahlung???

Freue mich, wenn sich hier jemand meldet. Ich finde dazu keine Aussagen in den Foren.

Liebe Grüße
Nati50
Felipina
Beiträge: 55
Registriert: 22.04.2017, 22:41
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1976
Wohnort: Nord-Badenwürttemberg

Re: zweite Bestrahlung oder nicht?

Beitrag von Felipina » 14.06.2019, 01:36

Liebe Nati,

jede und jeder der Betroffenen hier hat sich für Bestrahlung und/oder OP oder "watch and scan" entschieden.
Da bisher keiner schreibt:
Hast Du Dir noch die Meinungen anderer Bestrahler und Chirurgen (und deren Aussagen bzgl. Ertaubung, Facialisparese) einholen können? Bedeutet ja oft Fahrerei, aber kann sich sehr lohnen. Wenn Du Tipps zu Deiner Region suchst, vielleicht können Dir andere mit Angabe Deiner groben Himmelsrichtung helfen?

Felipina
AN 2x1,5, OP Prof. Dr. Hopf OP 8/17, mittel-hochgradig schwerhörig, leichte Synkinesien, Nackenschmerzen
Antworten