Kein Wachstum

Antworten
LaGom
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2019, 11:37
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1963
Wohnort: Freiburg

Kein Wachstum

Beitrag von LaGom » 14.02.2019, 12:48

Hallo Zusammen.
Bei mir gibt es seit mindestens 4 nachgewiesenen kontollierten Jahren kein Wachstum des AN.
Mir wurde auch schon von anderen berichtet bei denen der AN über Jahrzehnte nicht gewachsen ist.
Kennt nochjemand solche Fälle?
Männlich Bj. 63
Intrameatales AN. T1 / 8 x 5mm
Diagnose 03.2015
leichter Tinnitus, Hörverlust in oberen Frequenzen, Selten Schwindel.
MRT 15 /16 /17 / 2018
kein Wachstum /
Wait and Scan
LaGom
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2019, 11:37
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1963
Wohnort: Freiburg

Re: Kein Wachstum

Beitrag von LaGom » 30.03.2020, 14:34

So .. Ich mal wieder. Bin eben von der MRT gekommen und es wurde kein Wachstum festgestellt... Seit 5 Jahren nun. Ich hab zwar immer mal wieder Tinnitus. In den höheren Frequenzen Hörverlust. Und sehr selten mittlerweile Schwindel. Aber solange das Teil nicht wächst mache ich weiter mit Wait and Scan .. Und vllt. habe ich Glück und gehöre zu den Fällen bei denen das Neurinom stagniert. Laut Tübingen ist das gar nicht so selten.....
Männlich Bj. 63
Intrameatales AN. T1 / 8 x 5mm
Diagnose 03.2015
leichter Tinnitus, Hörverlust in oberen Frequenzen, Selten Schwindel.
MRT 15 /16 /17 / 2018
kein Wachstum /
Wait and Scan
snowdog
Beiträge: 620
Registriert: 03.07.2009, 23:15
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Wohnort: Hessen - D

Re: Kein Wachstum

Beitrag von snowdog » 09.04.2020, 10:04

Hallo LaGom,

auch wenn der Verlauf nicht die Regel ist, auch ein im Wachstum stagnierendes
AN spricht für die regelmäßige Kontrolle per MRT.

Mit Blick auf deine bestehenden Symptome kommt der Eigenbeobachtung eine
gewichtige Rolle zu, Veränderungen z.B. bei Schwindel- und/oder Tinnitusbeschwerden
können auch ohne fortschreitende Raumforderung auftreten.
Die Beurteilung anhand der Lage und Größe erfolgt mit jeder weiteren Kontrolle,
die Entscheidung zur Therapie damit auch.

Du hast eine bestätigte Diagnose und kennst den Grund für bestimmte Symptome,
ein Handlungsnotstand besteht aber nicht. Es spricht viel für ein Beibehalten des
kontrollierten Beobachtens.

Alles Gute für Dich, halte uns auf dem Laufenden ;)

Beste Grüße
snowdog
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.
LaGom
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2019, 11:37
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1963
Wohnort: Freiburg

Re: Kein Wachstum

Beitrag von LaGom » 19.06.2020, 10:03

Hallo Snowdog,
ich werde natürlich weiterhin alle 2 Jahre zur MRT gehen und auch hin und wieder zum Vergleich einen Hörtest machen.
Glücklicherweise habe ich seit 4 Jahren keinen Schwindel mehr gehabt. Tinnitus kommt und geht. Meist bei Stress oder wenn zu kalter Wind oder Wasser die Region rund um das betroffene Ohr kommt.
Damit kann ich umgehen und mittlerweile gibt es immer länger Abschnitte in meinem Leben wo ich das Teil im Kopf völlig vergesse.
Vielen Dank für die guten Wünsche...

Ich halte Euch weiterhin auf dem Laufenden

Grüße
LaGom
Männlich Bj. 63
Intrameatales AN. T1 / 8 x 5mm
Diagnose 03.2015
leichter Tinnitus, Hörverlust in oberen Frequenzen, Selten Schwindel.
MRT 15 /16 /17 / 2018
kein Wachstum /
Wait and Scan
Antworten