Tränen und Schleim und Verspannungen

Antworten
Carsten1
Beiträge: 32
Registriert: 19.12.2015, 17:01
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Wohnort: Flensburg

Tränen und Schleim und Verspannungen

Beitrag von Carsten1 » 24.11.2018, 20:58

Hallo zusammen,

jetzt nach fast 3 Jahren nach der OP, habe ich wie einige andere im Forum auch schon beschrieben, ständig Schleim im Hals und seit einigen Monaten beobachte ich bei mir, das mein linkes Auge während ich esse anfängt zu tränen.
Mein HNO kann sich dies nicht wirklich erklären und vermutet die Schleimbildung als Reaktion auf eine Allergie und das nur das linke Auge tränt kann er sich auch nicht wirklich erklären.
Die Schleimbildung ist teilweise nach dem Essen heftig.
Mein letztes MRT vor einem Monat zeigt keine Veränderungen seit der OP.

Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen/Beobachtungen gemacht und kann mir einen Tip geben, wie damit umzugehen ist ?

Hat von euch jemand einen Tip um die ewigen Verspannungen im Hals/Kopf-Bereich loszuwerden ?

Lieben Gruß, Carsten
elf
Beiträge: 378
Registriert: 12.05.2016, 11:35
Land: E
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1944
Wohnort: El Paso

Re: Tränen und Schleim und Verspannungen

Beitrag von elf » 22.10.2019, 14:30

Carsten1 hat geschrieben:
24.11.2018, 20:58
Hallo zusammen,

jetzt nach fast 3 Jahren nach der OP, habe ich wie einige andere im Forum auch schon beschrieben, ständig Schleim im Hals und seit einigen Monaten beobachte ich bei mir, das mein linkes Auge während ich esse anfängt zu tränen.
Mein HNO kann sich dies nicht wirklich erklären und vermutet die Schleimbildung als Reaktion auf eine Allergie und das nur das linke Auge tränt kann er sich auch nicht wirklich erklären.
Die Schleimbildung ist teilweise nach dem Essen heftig.
Mein letztes MRT vor einem Monat zeigt keine Veränderungen seit der OP.

Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen/Beobachtungen gemacht und kann mir einen Tip geben, wie damit umzugehen ist ?

Hat von euch jemand einen Tip um die ewigen Verspannungen im Hals/Kopf-Bereich loszuwerden ?

Lieben Gruß, Carsten
Hallo Carsten!

Dein Bericht liegt nun schon ein Jahr zurück.
Wie haben sich Deine Post-OP-Beschwerden in der Zwischenzeit entwickelt?

2018 hattest Du ja aus dem Forum keine Antwort bekommen.
MRT Mai 2016: AN 21 x16 x 13mm
Juni 2016: Cyberknife
MRT Nov. 2016: Induzierte Schwellung
MRT Juni 2017: Weiter geschrumpft
MRT Juni 2018: Größe unverändert
MRT Juni 2019: Weiter geschrumpft
Jacmary
Beiträge: 47
Registriert: 29.12.2018, 22:40
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Schwarzwald

Re: Tränen und Schleim und Verspannungen

Beitrag von Jacmary » 02.11.2019, 10:31

Hallo Carsten,

Ich habe vor einigen Tagen an anderer Stelle, unter „3,5 Jahre nach 2. Op“

viewtopic.php?f=8&t=1591

dazu etwas geschrieben. Weiß nicht, ob es für dich noch interessant sein könnte. Vielleicht hast du aus eigener Erfahrung aber auch einen Tipp für xHolgerx...

Herzliche Grüse,
Jacmary.
1961, w., AN T2, 18 Mon. "wait and scan", suboccipitale OP 10/2018 in Tübingen (Prof. Tatagiba), post op hochgradige Schwerhörigkeit rechts, kein Tinnitus, Facialisschwäche nach wenigen Tagen zurückgebildet. AHB in Bad Krozingen.
Antworten