Verdacht auf AN nach mehreren Hörstürzen

Antworten
Dörte25
Beiträge: 1
Registriert: 25.09.2018, 23:04
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1974
Wohnort: Boizenburg

Verdacht auf AN nach mehreren Hörstürzen

Beitrag von Dörte25 » 26.09.2018, 15:38

Hallo ihr lieben
habe mich gestern hier angemeldet , weil ich seit 2013 bis jetzt 8 Hörstürze auf dem rechten Ohr und 1 auf dem linken Ohr schwindel Gleichgewicht Störungen Tinitus und rauschen im rechten Ohr und fast taub bin .
Die Hörstürze wurden bis jetzt immer mit Cortison tropf behandel ,das ging bis jetzt ganz gut ,am 8.8 2018 wurde ich durch mein HNO Arzt in die Uni Klinik Lübeck geschickt da wurden einige test gemacht auch der BERA test da haben sie festgestellt das ich ein Akustikusneurinom habe .
Als ich das erste mal gehört habe war es ein Schock für mich wusste nicht mehr was ich machen soll habe jetzt nach langen warten einen MRT Termin der am 4.10 2018 ist und am 10.10.2018 wieder ein Termin in Lübeck zur Auswertung . Hab echt angst ! Hat jemand Erfahrung mit der Uni Klinik Lübeck ?
LG Dörte25
snowdog
Beiträge: 578
Registriert: 03.07.2009, 23:15
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Wohnort: Hessen - D

Re: Verdacht auf AN nach mehreren Hörstürzen

Beitrag von snowdog » 26.09.2018, 17:57

Liebe Dörte25,

einen Erfahrungsbericht über eine AN-OP an der UKSH (Kiel und Lübeck) hat
Carsten1 im Forenbereich „Kliniken/Operateure
unter „Erfolgreiche OP in Kiel“ eingestellt.

Die durchlaufenden Tests in Lübeck alleine können die Diagnose
Akustikusneurinom nicht bestätigen, dazu ist das MRT erforderlich
(falls nicht ohnehin vorgesehen, dort bitte nach Kontrastmittelgabe
erkundigen). Anhand der Aufnahmen kann ein erfahrener Spezialist
eine eindeutige Diagnose stellen. Das bedeutet im Umkehrschluss,
dass ein Spekulieren zum momentanen Zeitpunkt Dir nicht weiterhilft
und Du das Ergebnis abwarten musst.

Der Qualitätsbericht 2015 der Klinik Lübeck weist eine Fallzahl
von 49 Operationen D32 (gutartige Hirntumore, nicht alles AN)
in der Neurochirurgie aus, es gibt dort auch eine Tumorsprechstunde.

Alles Gute für den weiteren Verlauf.

Beste Grüße
snowdog
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.
Antworten