Vorstellung

Antworten
Agnes
Beiträge: 1
Registriert: 23.10.2017, 17:55
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Bischweier

Vorstellung

Beitrag von Agnes » 24.10.2017, 18:40

Hallo, ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Agnes, ich bin am 26.01.2017 in der Uniklinik Freiburg operiert worden. Mein Hörnerv wurde durchtrennt, deswegen bin ich taub auf dem rechten Ohr und ich habe noch stark mit Gleichgewichtsproblemen und heftigen Kopfschmerzen zu kämpfen. Schon seit geraumer Zeit lese ich in diesem Forum und es hilft mir sehr.
Danke !
Felipina
Beiträge: 49
Registriert: 22.04.2017, 22:41
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1976
Wohnort: Nord-Badenwürttemberg

Re: Vorstellung

Beitrag von Felipina » 31.10.2017, 14:46

Guten Tag Agnes,

da keiner bisher auf Deine Vorstellung reagiert, von mir: schön,
dass Du das Forum als hilfreich erlebst, und das sagst!
Ich bin auch sehr dankbar für die Informationen, und freue mich
über Ermutigung durch den Austausch.

Es tut mir leid, dass Du unter einseitiger Taubheit, Kopfschmerzen
und Gleichgewichtsproblemen leidest. Wenn Du an gezielteren
Antworten zu den einzelnen Symptomen interessiert bist, vielleicht
schreiben Dir andere, wenn Du eine Signatur mit Deinen "Werten"
(Tumorgröße, Operateur, vorliegende Symptome und evtl. Zeitangaben)
anlegst, ist aber nicht zwingend.

Zu den Symptomen:
- mein Schwindel ist unterschiedlich, auch von Blutdruck, Sportlichkeit
abhängig, merkst Du da auch mal Verbesserungen? Hast Du gute
Erfahrungen mit Training dazu?

- zu den Kopfschmerzen, dazu gibt es u.A. Beiträge und Erfahrungen
von einem der Moderatoren, ist außerdem vielleicht ein verspannter
Nackenbereich mit "schuld"? Kannst Du von Hilfreichem berichten?

- die "Einohrigkeit" belastet mich am meisten. Du kennst sie auch,
das tut mir sehr leid, hast Du eine "Cross-Versorgung" in Erwägung
gezogen? Obwohl mein genialer Operateur mir den Hörnerv erhalten hat,
empfinde ich die "Welt" als anders, "der halbe Kopf macht Pause", die
langsamere auditive Einordnung von Geräuschen kostet Energie,
das Nachfragen belastet die Nerven von Kommunikationspartnern...
Und für die betreuenden Ärzte und alle anderen sieht man so "fit" aus...

Schönen "Doppel"feiertag noch!

LG,
Felipina
AN 2x1,5, OP Prof. Dr. Hopf OP 8/17, mittel-hochgradig schwerhörig, leichte Synkinesien, Nackenschmerzen
Antworten