Schwerhörigkeit

Antworten
Josy
Beiträge: 11
Registriert: 30.04.2023, 16:38
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1968
Wohnort: Büttelborn

Schwerhörigkeit

Beitrag von Josy » 29.10.2023, 18:11

Wurde mit Cyber Knife im März bestrahlt aufgrund eines AKN. Im Jahr 2018 zuvor erhielt ich einen Hörsturz, also ein Vorbote eines AKN's. Dann verlor ich linksseitig zum Teil mein Gehör (Wannenförmiges Diagramm)

Ein anderer branchenfremder Arzt schrieb in seinem Befund "Schwerhörigkeit Altersbedingt".

Ist so eine Nennung der altersbedingten Schwerhörigkeit gerechtfertigt, obwohl Höhrstürze die Ursache dafür war.
Harald87
Beiträge: 286
Registriert: 15.05.2018, 12:11
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1987
Wohnort: Dresden

Re: Schwerhörigkeit

Beitrag von Harald87 » 30.10.2023, 04:04

Hallo,

macht es denn für dich einen Unterschied? Vor allem wenn es ein branchenfremder Arzt ist und du ggf. den Befund eines HNOs hast?

M.E. ist das höchstens ärgerlich, aber Auswirkungen hat es keine. Zumindest kenne ich jetzt keinen Boni bzgl. Behandlung oder Kosten für AKNler noch einen Malus für Altersschwerhörigkeit. Zudem eine Altersschwerhörigkeit sich anders abzeichnet als ein einseitiger Hörsturz. Ein Facharzt wird also den Unterschied und die Herkunft der Schwerhörigkeit erkennen.

Ist es für GDP oder weiß der Geier dann lass dich für Befunde zu einzelnen Problemfeldern zu den jeweiligen Fachärzten überweisen.



Mit freundlichen Grüßen
Harald
Josy
Beiträge: 11
Registriert: 30.04.2023, 16:38
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1968
Wohnort: Büttelborn

Re: Schwerhörigkeit

Beitrag von Josy » 30.10.2023, 10:47

Du bist richtig gut 👍

Mich hat es sowas von geärgert, als ich den Befund von der Schmerzspezialistin las. Die Vorstellung dort hat nichts mit dem AKN zu tun. Das Versorgungsamt benötigte die Unterlagen meiner Schwerhörigkeit. Diese sind Gott sei Dank durch Neurochirurgie und HNO vorhanden.

Mein Hausarzt fragte mich, ob ich sie verklagen wolle, was ich mit Nein beantwortete.

Unmöglich was mir mit den Ärzten alles passiert. Der HNO hat sogar vor Gericht das Akustikusneurinom zwar benannt, dass ich jedoch starke Gang- und Stand Unsicherheiten habe, lies er unter den Tisch fallen. Das ist jedoch wichtig bei der Räumungsklage, dass ich nur noch eine Wohnung im EG zukünftig beziehen kann.
Antworten