Geschmacksveränderung an der Zunge nach 1 Jahr nach der OP?

Antworten
Gioia
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2020, 08:05
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1987
Wohnort: München

Geschmacksveränderung an der Zunge nach 1 Jahr nach der OP?

Beitrag von Gioia » 18.10.2020, 08:54

Hallo liebe Community!
Ich habe eine Frage an alle AKN-Operierten:
Ich wurde letztes Jahr 07/2019 an der linken Seite wg. eines AN operiert. Es verflief bisher alles sehr gut (fast - seit der OP ist links mein Gehör vollständig weg). Ich hatte keine Gesichtslähmung oder dergleichen.
Nun ist es so, dass mir vor 4 Wochen zuerst aufgefallen ist, dass mein linker Zungenrand sich wie verbrannt anfühlt und mittlerweile habe ich ganz punktuell einen sauren Geschmack auf der Zunge.
Ich habe mich bereits mit meinem Neurochirurgen in Kontakt gesetzt und er weiß auch nicht, was das ist. Jetzt habe ich Anfang November ein MRT (das letzte MRT war 15.07.2020).
Ich war auch bei meiner Neurologin und meinem HNO Arzt und niemand kann sich das erklären, es wird alles auf die Folgen der OP geschoben.

Meine Frage ist: Hat jemand auch eine solche Erfahrung gemacht, dass lange Zeit nach einer OP auf einmal solche Ausfallerscheinungen auftreten?

Ich habe solche Angst, dass ich da was neues habe....

Ich bin um jede Antwort sehr dankbar.

VG Gioia
AN links, Erstbefund 08/2017, wait and scan, AN OP 07/2019 in Essen, Tumor 2,5 cm, nach OP links ertaubt und starker Tinnitus, keine Facialisparese
Hubertus
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2021, 13:47
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Wohnort: Eching

Re: Geschmacksveränderung an der Zunge nach 1 Jahr nach der OP?

Beitrag von Hubertus » 15.05.2021, 14:04

Hallo Gioia,
ich habe hierzu einen Beitrag, der Dich vielleicht etwas beruhigen kann sofern noch Unsicherheit besteht.
Meine OP war Ende Januar 2021 - ca. 8 Wochen nach der OP stellte ich ein zunehmend metallisches, saures Geschmacksempfinden fest, ich würde es eher der linken Zungenseite zuschreiben, das ist die Seite der OP.
Ich hatte postoperativ eine deutliche Facialisparese, die sich mittlerweile erheblich gebessert hat.
Letzte Woche hatte ich die 3-Monatsuntersuchung, MRT-Kontrolle etc. - keine Auffälligkeiten, Betätigung des Nichtvorhandenseins eines Resttumors oder Rezidivs.
Bei der Gelegenheit fragte ich den mich behandelnden Neurochirurgen nach der veränderten Geschmackswahrnehmung - er sagte dass das mehrere AKN-Patienten berichten und erklärte das mit der OP-bedingten Gesichtsnerven- und einer damit in Zusammenhang stehenden Geschmacksnervenbeeinträchtigung auf der betroffenen Zungenseite, es sollte sich mittelfristig wieder normalisieren.
Ich mache mir keine Sorgen deshalb und kann Dir durch diese Mitteilung vielleicht auch etwas die Sorge nehmen.
Viele Grüße,
Hubertus
Diagnose 12/2020 AKN links T3 20x20x25mm, OP 01/2021 in Bamberg, vollst. Resektion, postop. minimales Hörvermögen links, Facialisparese aktuell HB III, leichter Tinnitus.
Antworten