Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 24.02.2018, 00:32




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Starker Kopfschmerz seit OP
BeitragVerfasst: 12.03.2012, 15:13 
Offline

Registriert: 12.03.2012, 13:42
Beiträge: 2
Wohnort: Dresden
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1969
Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, um ein paar Hintergrundinfos zu bekommen. Ich hoffe, es kann jemand helfen. Mein Papa wurde letzte Woche erfolgreich operiert. Leider haben wir nur sehr wenig Infos bekommen, da sich die Ärzte rar gemacht haben und wir kaum Zeit hatten, uns mit der neuen Situation auseinander zu setzen. (Zwischen Diagnose und OP lag weniger als eine Woche)
Die OP in Bad Berka ist jedenfalls gut verlaufen, allerdings leidet mein Papa seitdem (4 Tage) unter ständigem Kopfschmerz. Ist das normal? Woran kann das liegen? Ich habe gelesen, dass sich viele schon nach 2-3 Tagen wieder ganz gut fühlten.
Ich hoffe ihr könnt helfen.
Gruß,
Clara


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Starker Kopfschmerz seit OP
BeitragVerfasst: 13.03.2012, 18:53 
Offline

Registriert: 13.11.2009, 10:26
Beiträge: 319
Wohnort: Karlsruhe - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1974
Hallo Clara,

4 Tage nach OP kann das ja schon sein, daß man Kopfschmerzen hat...bei mir ist der Druck richtig angestiegen, wenn ich mich aufgerichtet habe...gerader sitzen war in den ersten Tagen schwierig...es ist nichts anormales...
er soll das ja melden und entsprechend Medikamente gegen Schmerzen bekommen oder sich nur kurz in einer Position aufhalten, wo er merkt, die Kopfschmerzen wachsen...ganz vermeiden sollte man aber das Sitzen oder Aufrichten nicht, da der Körper wieder Bewegung dann haben muß...aber 4 Tage sind ja noch nichts...da lag ich ja selber noch auf Intensiv...und ich bin nicht die einzige...
es ist toll zu lesen, daß einige so schnell wieder fit sind...das sind wir aber nicht alle...jeder sein Rythmus...
also bei den Ärzten und Krankenschwester melden...aber etwas ungewöhnliches ist es nicht unbedingt...

alles gute noch !! Geduld und Zuversicht !
schöne Grüße
vane

_________________
OP Mainz Aug.09, AN 22 mm, Schwindelattacke weg nach OP, Fazialisparese (nach 3,5 Mon. weitgehend zurückgebildet), Synkinesien (Mund-Auge),trockenes Auge, Ohr bei 70 dB+verzerrtes Signal, Grundgeräusch weg in stiller Umgebung, Kopf- und Gesichtschmerzen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Starker Kopfschmerz seit OP
BeitragVerfasst: 14.03.2012, 22:29 
Offline

Registriert: 12.03.2012, 13:42
Beiträge: 2
Wohnort: Dresden
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1969
Hallo vane,
vielen Dank für die aufmunternden Worte. Mittlerweile wurde uns mitgeteilt, dass sich der Verdacht auf ein AN bereits während der OP nicht bestätigt hat und wir vom behandelnden Arzt gesagt bekamen, dass es sich aller Voraussicht nach um ein Lymphom handelte. Der Laborbefund bleibt noch abzuwarten. Also nicht wirklich gute Aussichten...

Liebe Grüße,
Clara


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Starker Kopfschmerz seit OP
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 13:01 
Offline

Registriert: 13.11.2009, 10:26
Beiträge: 319
Wohnort: Karlsruhe - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1974
hallo Clara,

ich drücke Euch die Daumen, daß es sich vielleicht doch noch als gutartig entpuppt...
falls nicht, dann wünsche ich Euch viel Mut und Zuversicht...

liebe Grüße
Alles Gute
vane

_________________
OP Mainz Aug.09, AN 22 mm, Schwindelattacke weg nach OP, Fazialisparese (nach 3,5 Mon. weitgehend zurückgebildet), Synkinesien (Mund-Auge),trockenes Auge, Ohr bei 70 dB+verzerrtes Signal, Grundgeräusch weg in stiller Umgebung, Kopf- und Gesichtschmerzen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Starker Kopfschmerz seit OP
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 13:50 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1051
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Liebe Clara,

zwingt Euch dazu, mit Ruhe auf das Ergebnis zu warten. Ein Lymphom muß nicht bösartig sein.
Für uns AN'ler wäre aber doch wichtig zu erfahren, welche Symptome Dein Vater hatte, daß ein Verdacht auf ein AN geäußert worden war. So viel Nähe in der Symptomatik verwundert mich.
Auch interessant: Wer hat in Berka operiert (ich kenne zwei Namen...)?

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info