Zustand nach OP letzte Woche in Tübingen

Antworten
AN2016
Beiträge: 4
Registriert: 15.11.2016, 21:01
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Wohnort: Stuttgart

Zustand nach OP letzte Woche in Tübingen

Beitrag von AN2016 » 29.01.2017, 12:52

Hallo alle AN-Betroffenen,
nach einer erfolgreichen OP vorletzte Woche in Tübingen durch Prof. Ebner, hatte ich mich nach Ansicht des Pflegepersonals sehr schnell erholt. Fazialisparese ging nach 5 Tagen deutlich zurück, kein Schwindel.
Allerdings hat sich die Parese jetzt nach 12 Tagen wieder verstärkt. Ansonsten keine weiteren Symptome bis auf Müdigkeit, immer noch Druckgefühl im Kopf. In den nächsten Tagen soll ich zur Reha fahren.

Muss ich mir jetzt Sorgen machen, weil die Parese zwar nicht mehr ganz so stark wie nach der OP, aber trotzdem verstärkt im Vergleich zu den letzten 4 Tagen, wieder da ist?
Habt ihr das auch so erlebt?
Bitte meldet euch!!!
Ansonsten möchte ich jedem Mut machen, der die OP noch vor sich hat. Sehr schlimm war nur die erste Nacht auf Intensivstation. Danach ging es täglich bergauf.
LG
AN2016
ANFux
Beiträge: 1051
Registriert: 14.08.2007, 19:35
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Wohnort: Leipzig - D

Re: Zustand nach OP letzte Woche in Tübingen

Beitrag von ANFux » 02.02.2017, 12:41

Lieber AN2016,

am 11.1.17, eine Woche vor dem OP-Termin, schrieb ich Dir und riet, Dich nicht verrückt machen zu lasen. Heute, nach der OP, rate ich Dir: Mach Du Dich nicht selbst verrückt.
Damals zähltest Du auf, was Dich gedanklich alles plagt: "Schwindel, Übelkeit, Fazialisparese, inkompletter Lidschluß, sonstige Probleme".
Und? Was trat ein? Und wie schlimm?
Bleibe ruhig. - Bewege Dich, aber schone Dich. - Beginne in der Reha Übungen gegen die Parese. - Vielleicht fällt Dir bei der Rückschau ein, was Du in den letzten Tagen anders gemach hast als in den ersten, in denen die Parese rückgängig war. - Vor allem aber: Verdränge pessimistische Gedanken und gib Deinem Körper Zeit.

Alles Gute und beste Grüße
ANFux
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)
an
Beiträge: 118
Registriert: 16.06.2008, 15:18
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1965
Wohnort: Baden-W. - D

Re: Zustand nach OP letzte Woche in Tübingen

Beitrag von an » 07.02.2017, 11:06

Liebe AN2016,

nein, da würde ich mir keine Sorgen machen. Nach so kurze Zeit sind Schwankungen normal.
Ich habe erst in der Reha mit der Logopädie Fortschritte gemacht und ein Aussenstehender sieht heute nichts mehr.

Wenn es Dir nach so kurzer Zeit schon wieder insgesamt so gut geht, dann schnaufe jetzt erstmal tief und glücklich durch! Der Rest kommt. Versuche deinem Körper wieder zu vertrauen, dass er für Dich arbeitet und nicht gegen Dich.

Ich meine das nicht vorwurfsvoll mit erhobenem Zeigefinger, sondern liebevoll, denn ich kann dich gut verstehen.

Liebe Grüße und gute Beserung

an
Jahrgang 1965;weibl.AN ca.1x1x1cm. OP 01/2009 Tübingen/Prof. Tatagiba. Ein Vestibularisast erhalten. Starke Hörminderung links. Tinnitus. Hyperakusis. Facialisparese nur noch leicht. Anhaltender Schwindel u. Sehstörungen. Migräne(schon vor OP).
Antworten