Risikogruppe ?

Antworten
Experte
Beiträge: 19
Registriert: 12.06.2014, 09:44
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Neuenrade

Risikogruppe ?

Beitrag von Experte » 14.04.2021, 09:31

Hallo zusammen ,

gehören "wir" , nach AN OP ( in meinem Falle 2 x ) zu einer Risikogruppe im Bezug auf die Corona Pandemie ?! Mein Hausarzt verneint dieses ...! Hat jemand Erfahrung in dieser Hinsicht ?

Danke im voraus und Grüße

Axel
Experte, Jg.61, verh., 2 Kids, AN re 25x28mm, suboccipital, OP 04/14 Münster Clemenshospital, Tinnitus, Schwindel, Rez. OP 21.11.18 , leichte FP rechts
speedy
Beiträge: 23
Registriert: 22.11.2007, 12:39
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1963
Wohnort: Baselbiet - CH

Re: Risikogruppe ?

Beitrag von speedy » 14.04.2021, 17:59

Hallo
Ich habe mir das auch schon Mal überlegt und habe nun zumindest die für die Schweiz gültige Definition von Risikogruppe Corona angeschaut und kam zu Schluss, "wir" als operierte gehören nicht dazu.
Vielleicht hat jedoch noch jemand konkretere Informationen und sonst vielleicht mal dasselbe für Deutschland per google Suche eruieren.

Gruss, speedy
m, 1963, Diagnose Akustikusneurinom links (ca.3*3cm) Ende Oktober 2007 / operiert in Tübingen 5. Februar 2008 von Hr. Prof. Tatagiba
Kleine Gesichtslähmung ;-) links taub mit starkem Tinnitus
snowdog
Beiträge: 639
Registriert: 03.07.2009, 23:15
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Wohnort: Hessen - D

Re: Risikogruppe ?

Beitrag von snowdog » 14.04.2021, 21:03

Das Bundesministerium für Gesundheit unterscheidet 3 Risikogruppen (§§ 2,3,4 Corona-ImpfV)
für Schutzimpfungen (höchste, hohe, erhöhte Priorität).

link:
Bundesanzeiger - Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung

Explizit aufgeführt (oder einer Gruppe zugeordnet) sind operierte (Hirn)Tumorpatienten nicht,
sollten einzelne Kriterien für eine Zuordnung vorliegen, wäre der Facharzt eine erste Anlaufstelle.
Aus der AN-Betroffenheit ergibt sich wohl kein besonderer Anspruch auf besonderen Impfschutz.

Beste Grüße
snowdog
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.
Experte
Beiträge: 19
Registriert: 12.06.2014, 09:44
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Wohnort: Neuenrade

Re: Risikogruppe ?

Beitrag von Experte » 15.04.2021, 08:18

Vielen Dank für eure Antworten !

Grüße

aXEL
Experte, Jg.61, verh., 2 Kids, AN re 25x28mm, suboccipital, OP 04/14 Münster Clemenshospital, Tinnitus, Schwindel, Rez. OP 21.11.18 , leichte FP rechts
Antworten