Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Antworten
Christa
Beiträge: 4
Registriert: 25.12.2009, 18:05
Land: A
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1967
Wohnort: Obersteiermark -A

Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von Christa » 01.01.2010, 18:02

Hallo,

ich wurde im September 09 an einem Akustikusneurinom operiert.
Die ersten 14 Tage musste ich einen Uhrglasverband tragen, was natürlich sehr störend war. Danach bekam ich in mein rechtes Augenlid ein kleines Goldimplantat eingesetzt. Seitdem kann ich wieder ohne Uhrglasverband sein.
Ich brauche zwar noch manchmal Augentropfen, besonders wenn es draußen windig ist, aber mit diesem Implantat ist mir schon sehr geholfen.

Christa.
Christa,42 J., AN rechts, seit OP am 24.9.2009 in Salzburg einseitig taub, Fazialisparese + Tinnitus
anha47
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2009, 07:29
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Wohnort: Leer - D

Re: Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von anha47 » 21.01.2010, 18:03

Hallo Christa,

ich bin im Oktober 09 am Kleinhirntumor operiert worden und habe eine ausgepräte Facialisparese. Z.Zt. ist mein rechtes Auge zugenäht, da fehlender Lidschluß und dadurch Entündungen. Wird im Februar wieder eröffnet.

Habe natürlich Angst, was anschließend ist.
Kannst du mir Genaueres zu der OP schreiben, da ich noch nichts davon gehört habe. Denn man sagte mir, dass evtl mein Auge dauerhaft halb zugenäht werden muß.

Lieben Gruß
Annette = anha47 :idea:
Diagnose KHB- TU gestern erfahren.
Lotta88
Beiträge: 14
Registriert: 23.09.2011, 21:20
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1988
Wohnort: Freiburg

Re: Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von Lotta88 » 06.04.2012, 18:40

Hallo liebe Forumsleser,
in dieser Rubrik wurde schon länger nichts mehr geschrieben, jetzt frage ich mich, ob jemand von euch in letzter Zeit mit einem Gold-bzw. Platininlays versorgt wurde?
Bei mir steht das Ganze im Juli an und ich werde in der Augenklinik der Uniklinik Freiburg operiert. Es wird Platin eingesetzt. Herr Prof. Dr. Mittelviefhaus meinte, dass das "besser" wäre, da sich Gold verformen bzw. verschieben kann.
Die OP steht bei mir zwar schon fest (da das Auge nach fast einem Jahr noch nicht vollständig schließt), trotzdem würde ich mich freuen, eure Erfahrungen zu hören, falls es denn welche gibt.

Herzliche Grüße und besten Dank.

Lotta88
1988, w, AN OP Mai 2011/Uniklinik Freiburg, Größe AN: 4x3,5 cm; Stadium T4 links, suboccipitale Trepanation links, Facialisparese links, Hörverlust links
mofe
Beiträge: 16
Registriert: 28.04.2011, 19:15
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1955
Wohnort: Bottrop

Re: Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von mofe » 04.06.2012, 12:36

Hallo Lotta 88,

ich möchte dir von meiner Erfahrung mit einem Goldimplantat berichten und hoffe es hilft dir weiter:
im September 2011 wurde ich in der Uniklinik Mainz operiert. Es wurde ein Goldgewicht von 1.4 g implantiert.Das Augenlid hängt jetzt etwas herunter; bei starker Müdigkeit etwas mehr. Ich bin mit der OP aber sehr zufrieden. Vorher mußte ich das Auge stets mit einem dicken Salbenstrich (Bepanthen) versorgen und konnte mit dem Auge nicht viel sehen; heute benötige ich nur 3 mal täglich einen Tropfen Hylo-Augengel.Das ist
bedeutend angenehmer.

Ich wünsche dir für den Eingriff alles Gute.

Liebe Grüße
Mofe
AN links: 1996 OP; Uniklinik Essen; taub, Fazialisparese
AN rechts: 2cm; hauptsächlich extrameatal gelegen
Neurofibromatose Typ II
OP Sept. 2011, Prof. Mann, Mainz, re. taub , Fazialisparese,
Lotta88
Beiträge: 14
Registriert: 23.09.2011, 21:20
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1988
Wohnort: Freiburg

Re: Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von Lotta88 » 04.06.2012, 14:22

Hallo mofe,

herzlichen Dank für deine Antwort. Da ich mein Auge seit einem Jahr stündlich mit Bepanthen Augensalbe versorge, hoffe ich, dass das Ganze bei mir auch gut geht und dieses stündliche cremen ein Ende nimmt.

Liebe Grüße und auch dir alles Gute!

Lotta88
1988, w, AN OP Mai 2011/Uniklinik Freiburg, Größe AN: 4x3,5 cm; Stadium T4 links, suboccipitale Trepanation links, Facialisparese links, Hörverlust links
Zwän
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2020, 18:40
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Wohnort: Basel

Re: Implantation eines Goldinlays bei Lidschlussstörung

Beitrag von Zwän » 14.08.2020, 20:01

External Lid Loading: Es besteht noch Hoffnung, dass sich der mein Facialis-Nerv erholt. Ich scheue daher vor einer OP zurück. Es gibt Berichte zum erfolgreichen Einsatz von Aufkleben von Gewichten auf das Auge. Ich habe die Autoren der Studien angeschrieben. Diese haben allerdings nicht geantwortet. Selbst-gebastelte Gewichte zeigen mir, dass das Prinzip funktioniert. Diese Gewichte (aus Angelbei) sind allerdings schwer aufzukleben. Hat jemand Erfahrung mit External Lid Loading? Wo kann man passende Gewichte bekommen?
AN re 0,7 cm, Diagnose 2/2020 bei leichtem Schwindel, leichter intermittierender Hörminderung seit wenigen Wochen. OP 10 Tage nach Diagnose in Würzburg, seitdem re komplett taub mit leichtem Tinnitus und bisher anhaltende komplette Facialisparese
Antworten