Facialisparese und Sport

Antworten
Zwän
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2020, 18:40
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Wohnort: Basel

Facialisparese und Sport

Beitrag von Zwän » 14.08.2020, 19:50

Hat jemand einen Tipp zu Schutz des Auges bei Schwimmen und kompletter Facialisparese?
a) Ich war vor der OP und Auftreten der Facialisparese praktisch täglich im Rhein schwimmen (Kraulen, ohne Schwimmbrille). Prinzipiell funktioniert es, das offen stehende Auge mit Schwimmbrille zu schützen. Die Brille beschlägt allerdings und macht die Orientierung im Fluss schwierig. Ausserdem hilft es nur kurze Zeit, bis das Auge zu schmerzen beginnt. Kennt jemand eine Lösung für das Problem? Wasserdichte Uhrglasverbände? Wo bekommt man diese ggf?
b) Ich werde nun Urlaub am Meer machen und überlege, ob ich es riskieren soll, ohne Augenschutz im Meerwasser zu schwimmen. Nach meinem Gefühl ist die Gefahr einer Infektion des offen stehenden tränenlosen Auges gegeben, aber begrenzt. Hat jemand diesbezüglich Erfahrung?

Hat jemand einen Tipp zu Facialisparese und Sport?
Ich kann mittlerweile wieder laufen gehen und ins Fitnessstudio gehen usw. Der Uhrglasverband ist bei starkem Schwitzen unpraktish. Hat jemand eine bessere Lösung?
AN re 0,7 cm, Diagnose 2/2020 bei leichtem Schwindel, leichter intermittierender Hörminderung seit wenigen Wochen. OP 10 Tage nach Diagnose in Würzburg, seitdem re komplett taub mit leichtem Tinnitus und bisher anhaltende komplette Facialisparese
Antworten