Cross-Face Nerve Graft (CFNG)

Antworten
Lotta88
Beiträge: 15
Registriert: 23.09.2011, 21:20
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1988
Wohnort: Freiburg

Cross-Face Nerve Graft (CFNG)

Beitrag von Lotta88 » 06.05.2012, 12:03

Hallo liebe Forumsleser,

meine OP an einem AKN (4x3,5 cm) an der Uniklnik Freiburg ist nun ziemlich genau ein Jahr her.
Geblieben ist der fehlende Lidschluss (OP Platininlay im Juli 2012) sowie eine Facialisparese, die sich langsam gebessert hat, aber immernoch besteht. Im Bereich des Mundastes zeigt sich eine Besserung, jedoch kann ich nicht wie vorher lächeln/lachen.

Nach dem Symposium in Freiburg am 21.04.12 und dem Vortrag von Herrn Dr. Eisenhardt (Platische- und Handchirurgie Uniklnik Freiburg) entschied ich mich einen Termin bei ihm zu vereinbaren. Nun war ich dort: Nachdem einige Bilder mit verschiedenen "Grimassen" gemacht wurden, hatte ich ein längeres Gespräch mit ihm. Wir vereinbarten einen neuen Termin für Juli diesen Jahres, er meinte so hätte er den direkten Vergleich, ob sich im Gegensatz zum jetzigen Zeitpunkt etwas verbessert hätte. Als "Therapie" schlug er mir Cross-Face Nerve Graft vor, also die "Kopplung des n.facialis der gesunden Seite mit dem n.suralis, der vom Unterschenkel entnommen wird".

Von einer Hypoglossus-Facialis-Anastomose hält er nichts bzw. wird dies in der Plastischen Chirurgie in Freiburg nicht durchgeführt, da man davon ausgeht, dass sich auf Grund des Eingriffs Synkinesien entwickeln und keine guten Ergebnisse erzielt werden können.
Da bei mir eine Restfunktion des n.facialis da ist rät er eben zu Cross-Face Nerve Graft.
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Eingriff? Und gibt es irgendwo einen Spezialisten auf diesem Gebiet? Ich nehme an, dass Herr Dr. Eisenhardt sich gut damit auskennt, trotzdem hätte ich gerne eine zweite Meinung. Wenn also jemand Erfahrungen diesbezüglich hat oder mir jemanden in diesem Fachgebiet empfehlen kann, bin ich dankbar für jeden Ratschlag.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe :)
Liebe Grüße

Lotta88
1988, w, AN OP Mai 2011/Uniklinik Freiburg, Größe AN: 4x3,5 cm; Stadium T4 links, suboccipitale Trepanation links, Facialisparese links, Hörverlust links
Mia
Beiträge: 5
Registriert: 29.04.2012, 12:55
Land: CH
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1982
Wohnort: Rafz

Re: Cross-Face Nerve Graft (CFNG)

Beitrag von Mia » 12.06.2012, 18:22

Hallo Lotta88,

Mir geht es ganau wie dir. Ich habe auch morgen einen Termin bei einem plast. Chirurgen um genau dieses Thema zu besprechen. Mir wurde von einem anderen Arzt auch genau diese OP Methode vorgeschlagen.
Ich habe links eine Facialisparese und kann auch nicht lachen und mein Auge schliesst auch nicht ri htig ca. 4mm fehlen. Bei mir kommt nich dazu dass meine Kiefernmuskeln langsam nicht mehr mitmachen dh mein Kiefer springt die ganze Zeit rein und raus.
Ich wohne in der Schweiz und werde in die Uniklinik Zürich gehen. Werde dir dann wenn es dich interessiert morgen berichten, was der Arzt mir so erzählt hat.

Gruss Mia
Bin 30 Jahre alt, w, Diagnose Juni 2010 Neurofibromatose Typ 2, Wohnhaft in der Schweiz, OP links Nov. 2010, links taub mit Tinnitus und Fascialisparese Beckmann Grad IV, multiple Menningeome, 2te Bandscheiben OP März 2012
Loddi
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020, 12:58
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1991
Wohnort: Essen

Re: Cross-Face Nerve Graft (CFNG)

Beitrag von Loddi » 16.02.2020, 20:11

Hallo ihr zwei,
auch wenn eure Posts schon sehr alt sind schreibe ich in der Hoffnung, dass ihr meine Nachricht lest (melde mich auch noch in einer persönlichen Nachricht an euch).

Mich würde interessieren, ob eine von euch die CFNG tatsächlich hat machen lassen. Ich habe eine angeborene Fazialisparese und mir wurde CFNG als sehr erfolgsversprechend angepriesen. Nun suche ich nach Erfahrungen und ggf. auch nach weiteren Experten für die Einholung einer Zweitmeinung.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße
Loddi
w, Jg. 1991; angeborene Fazialisparese re.; seit 2011 Hörminderung (ca. 30dB) re.;
2011 Entdeckung Fazialisneurinom/AN re. intrameatal 8x9x18mm; seitdem watch & wait (Größe unverändert), leichte Verschlechterung der Parese seit ca. 2017/18
Antworten