Pro/contra OP/Cyberknife

Felipina
Beiträge: 51
Registriert: 22.04.2017, 22:41
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1976
Wohnort: Nord-Badenwürttemberg

Re: Pro/contra OP/Cyberknife

Beitrag von Felipina » 21.05.2017, 00:17

Lieber Elf und AnLu,

zu Dir Elf: danke, dass Du mitteilst, dass eine Schwellung nach dem Cyberknife den Hörnerv schädigen kann, und schon nach 3 Monaten. Das lässt mich aufhorchen, da mein AN ja von der Größe Deinem ähnlich ist (2X1,5), trotzdem scheint mir der Erhalt des Facialis für mich auch wichtig.

zur Dir, AnLu: da kannst Du ja raushören, dass Du am besten nach engmaschigeren Kontrollen fragen könntest/solltest, um, falls möglich, bei einer Schwellung was tun zu können.

zu mir, ich tendiere immernoch zur Bestrahlung, angesichts der laut einem Neurochirurgen unklaren Aussicht wegen dem Hörerhalt bei der OP, und noch garkeiner Aussage wegen des Facialiserhalts, allerdings ist die Bestrahlung bei einem größeren Tumor auch für manche nicht völlig ohne möglichen Risiken.

Warum muss man Ärzte so mit Fragen löchern, meine bisherigen Fachleute an den Kliniken waren zwar freundlicher als manche niedergelassene Allgemeinmediziner, aber die Fragen muss ich mir aus dem Internet (wie hier) herausholen.

Viele nette, verständnisvolle Menschen, und bei Bedarf Leute mit praktischen Tipps zum Weiterleben als "Einohrhase",
wünscht Euch die das Wetter genießende,
Felipina
AN 2x1,5, OP Prof. Dr. Hopf OP 8/17, mittel-hochgradig schwerhörig, leichte Synkinesien, Nackenschmerzen
Antworten