Zusammenhang zwischen Migräne und AN?

Antworten
Sonnenschein64
Beiträge:33
Registriert:22.06.2010, 12:56
Land:D
Geschlecht:w
Geburtsjahr:1964
Wohnort:Stadtallendorf
Zusammenhang zwischen Migräne und AN?

Beitrag von Sonnenschein64 » 10.08.2010, 09:50

Hallo Alle,

ich habe da mal eine Frage: Gibt es eine Verbindung zwischen Migräne-Patienten und Akustikusneurinom?

Es sind ja beides Nervenprobleme, deshalb meine Frage?

Bekommen Migräne-Patienten eher einen AKN also andere? :?

Liebe Grüße
Sonnenschein64
2002HSTurz/2005MRT/2010MRT/Befund intraAKN re.
3mm/Tinnitus/pulsierend ab 2010/Druckgefühl im Ohr/
op. 12.11.2010 alles raus/ weiterhin Tinnitus/dauer Kopfschmerz/Nackenschmerzen/Sehstörungen/Hörverlust
ANFux
Beiträge:1051
Registriert:14.08.2007, 19:35
Land:D
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1939
Wohnort:Leipzig - D

Re: Zusammenhang zwischen Migräne und AN?

Beitrag von ANFux » 25.08.2010, 17:23

Liebe Sonnenschein64,

von einem Zusammenhang habe ich noch nichts gehört und auch noch nichts gelesen. Es scheint mir auch unwahrscheinlich, denn das wesentliche Merkmal der verschiedenen Migränetypen ist doch, daß es sich um eine Nervenentzündung handelt.
Auf den Homepageseiten solcher Gesundheitsportale wie bspw. onmeda und Netdoktor ist zu Migräne sehr Verständliches geschrieben.

Beste Grüße
ANFux
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)
Sonnenschein64
Beiträge:33
Registriert:22.06.2010, 12:56
Land:D
Geschlecht:w
Geburtsjahr:1964
Wohnort:Stadtallendorf

Re: Zusammenhang zwischen Migräne und AN?

Beitrag von Sonnenschein64 » 26.08.2010, 14:45

Hallo AnFux,

danke für Deine Antwort, ich hatte nur das so in meiner Überlegung, warum es entsteht.

Bin nämlich leider auch Migräne Patient

Lieben Gruß
Sonnenschein64
2002HSTurz/2005MRT/2010MRT/Befund intraAKN re.
3mm/Tinnitus/pulsierend ab 2010/Druckgefühl im Ohr/
op. 12.11.2010 alles raus/ weiterhin Tinnitus/dauer Kopfschmerz/Nackenschmerzen/Sehstörungen/Hörverlust
MonCheri
Beiträge:21
Registriert:04.01.2021, 23:16
Land:D
Geschlecht:w
Geburtsjahr:1966
Wohnort:Rostock

Re: Zusammenhang zwischen Migräne und AN?

Beitrag von MonCheri » 15.01.2021, 19:27

Sonnenschein64 hat geschrieben:
10.08.2010, 09:50
Hallo Alle,

ich habe da mal eine Frage: Gibt es eine Verbindung zwischen Migräne-Patienten und Akustikusneurinom?

Es sind ja beides Nervenprobleme, deshalb meine Frage?

Bekommen Migräne-Patienten eher einen AKN also andere? :?

Liebe Grüße
Sonnenschein64
Hallo Sonnenschein 64
Deine Frage ist ja schon einige Jahre her, ich will nur kurz schreiben, daß ich davon überzeugt bin, daß das AKN sich auf die Häufigkeit deiner Migräne auswirkt. Schon ständig verspannt zu sein und Sehstörungen zu haben reicht für starke Kopfschmerzen und kann ein Auslöser für eine mehr oder weniger starke Migräne sein.Ich merke es sehr und kann dann schon auf den Migräneanfall warten.LG MonCheri
MonCheri, Jg 66 ,w ,verh , 1 Sohn,
AKN seit 2014, Probleme seit 2018
Antworten