Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 25.05.2018, 02:57




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.11.2009, 16:36 
Offline

Registriert: 31.05.2009, 17:45
Beiträge: 18
Wohnort: xyz - XYZ
Land: XYZ
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1966
Sehr zufrieden mit Akustikusneurinom-Operation in Münster

Liebe Forumsleser,

da bin ich wieder. Ich wurde am 16.10.09 in Münster von Prof. Sepehrnia und Team operiert. Es folgt der versprochene Bericht :
Das Ergebnis der OP ist super !! Der Tumor wurde restlos entfernt und alle Nerven, bis auf einen Strang des Gleichgewichtsnerves, blieben vollständig erhalten. Keine Facialisparese, noch nicht einmal andeutungsweise !!! Links höre ich momentan noch etwas weniger als vor der OP, allerdings befindet sich noch Flüssigkeit im Ohr (es schmatzt dort beim Schlucken), und gelegentlich höre ich für Momente schon wieder etwas besser. Bin überzeugt davon, daß da mit der Zeit noch mehr geht. Ich nehme einen leichten Tinnitus wahr und es rauscht. Morgens, nach entspanntem Schlaf sind die Symptome weniger, bei Anstrengung und bes. nach Aufregung werden sie deutlicher. Das kenne ich von vergangenen Hörstürzen, und immer haben sich die Symptome mit der Zeit gebessert, auch diesbzgl. habe ich Hoffnung. Nach der OP sah ich für einige Zeit Doppelbilder und mir war leicht übel. Jetzt habe ich noch Schwankschwindel, wenn ich gehe und gleichzeitig den Kopf drehe. Ich fühle mich aber schon relativ sicher auf den Beinen.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, obgleich ich auch sagen muß, daß der Weg kein Zuckerschlecken war. Ich hatte während der OP eine kleine Luftembolie, die jedoch rechtzeitig erkannt und erfolgreich ausgeleitet werden konnte. das hatte zur Folge, dass ich einen Tag länger auf Intensiv lag und Atemunterstützung bekam. Ich habe keine Folgeschäden erlitten, alles ok.
Aufgrund Verlustes von Hirnwasser hatte ich ein paar Tage nach der OP starkes Kopfweh. Es wurde Paracetamol verabreicht. Die Tabletten konnte ich nicht vertagen. Hab dann auf alle Medikamente verzichtet (bis auf nachts im Krankenhaus 1 Paracetamol-Zäpfchen und leichte Schlaftablette) dafür getrunken, was rein ging. Das hat sich echt gelohnt. Die Schmerzen wurden von Tag zu Tag weniger, mittlerweile bin ich schmerzfrei, nehme überhaupt kein Medikament, trinke aber nach wie vor mind. 2-3 Liter am Tag, das tut gut.
Das Clemenshospital kann ich nur wärmstens empfehlen !! Freundlichkeit, Engagement und Zugewandtheit des gesamten Pflegeperersonals sind nicht zu toppen. Ich habe mich zu jeder Zeit bestens aufgehoben gefühlt. Die Professionalität des Professors und seines Ärzteteams empfand ich als hervorragend. Mein Lebensgefährte hatte die Möglichkeit im dazugehörigen Schwesternwohnheim beherbergt zu werden, so daß ich während der ersten Tage auch privaten Beistand hatte. Viele herzlichen Dank an ALLE !!!
Am 18.11. gehe ich für 4 Wochen zur Reha nach Bad Nauheim (Hessen). Da erhalte ich dann noch den letzten Schliff und 2010 stürze ich mich wieder ins Leben. Ich werde euch berichten, wie`s zuging in Bad Nauheim (die Klinik wurde übrigens durch die VAN besichtigt und für AN Patienten für absolut tauglich empfohlen).

herzliche und ermutigende Grüße
Elly

_________________
Elly, 43J., OP 10/09 in Münster durch Prof. Sepehrnia&Team, vollständige Entf. des AN ca 1,7 cm links, keine Fazialisparese, Hörminderung und Rauschen links, guter Ausgleich durch Hörgerät


Zuletzt geändert von Elly am 13.11.2009, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.11.2009, 16:32 
Offline

Registriert: 03.08.2009, 16:58
Beiträge: 12
Wohnort: Paderborn - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Hallo Elly
Herzlichen Glückwunsch, :D :D freue mich für dich, wünsche dir weiterhin viel Glück im Leben. :D
Eins hätte ich noch gerne gewusst wurdest du Direckt vom Prof Sepehrnia Operiert oder von sein Team? :?:
Saluti NINO69

_________________
Mänlich 39J-3 Kinder AK-Neurinoms 1,2x1,4x1,7 am 16/07/2009 festgestellt.
Standort NRW
OP Termin Ende November


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.11.2009, 16:50 
Offline

Registriert: 31.05.2009, 17:45
Beiträge: 18
Wohnort: xyz - XYZ
Land: XYZ
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1966
NINO69 hat geschrieben:
Hallo Elly
Herzlichen Glückwunsch, :D :D freue mich für dich, wünsche dir weiterhin viel Glück im Leben. :D
Eins hätte ich noch gerne gewusst wurdest du Direckt vom Prof Sepehrnia Operiert oder von sein Team? :?:
Saluti NINO69


Hallo NINo69,
die "Vor- und Nacharbeiten" hat das Team erledigt. Der Prof. hat den Tumor entfernt.
Gruß Elly


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Schonung ist angesagt
BeitragVerfasst: 05.11.2009, 17:32 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1051
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Schonung ist angesagt

Liebe Elly,

danke für Deinen ausführlichen und informativen Bericht. Ich freue mich schon auf Deinen Erfahrungsbericht von der Kur, denn auch von dieser Krankheitspahse brauchen wir so viele wie möglich Berichte aus erster Hand.
Du schriebst u.a.:
Morgens, nach entspanntem Schlaf sind die Symptome weniger,
bei Anstrengung und bes. nach Aufregung werden sie deutlicher.

Nimm diese Erfahrung ernst! Ich warne immer wieder, zu schnell leichtsinnig zu werden und sich zu früh zu viel zuzutrauen.

Eine Kleinigkeit interessiert mich: Hast Du die Tabletten, die Du nicht vertragen hast, allein und stillschweigend abgesetzt oder im Einvernehmen mit dem Arzt? Ich frage, weil es mir mit solchen Tabletten ähnlich geht - nicht bei der AN-OP, sondern bei Hüftersatz-OP. Das Ausspülen mit viel Flüssigkeit ist mir dabei neu.

Alles Gute in der Rehakur.
Beste Grüsse
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sparsam mit Schmerztabletten
BeitragVerfasst: 05.11.2009, 18:13 
Offline

Registriert: 31.05.2009, 17:45
Beiträge: 18
Wohnort: xyz - XYZ
Land: XYZ
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1966
Sparsam mit Schmerztabletten

Hallo ANFux,

das war so... Der Oberarzt klärte mich darüber auf, daß bei Kopfschmerz, der verursacht ist durch Hirnwasserverlust, Schmerztabletten eigentlich nicht wirklich wirken, viel Trinken würde helfen die gereizte Hirnhaut zu beruhigen. Es brauche ein paar Tage, bis das Hirnwasser wieder gebildet sei. Mir wurde schlecht von den Paracetamol Tabletten, die sicherlich auch verabreicht werden wegen des Wundschmerzes. Dann habe ich den Prof. bei der Visite gefragt, ob die Tabletten auch abgesetzt werden könnten, damit zeigte er sich 100% einverstanden. Nachts, durch das Liegen bedingt, habe ich mir in den ersten Tagen dann, wie oben beschr. ein Paracetamol- Zäpfchen geben lassen. Damit bin ich gut ausgekommen. Wenn die Schmerzen stark wurden, habe ich mich, auch auf Anraten der Ärzte, hingelegt, den Kopf flach. Das ging dann irgendwann besser und mit den Tagen kamen die Schmerzen seltener. Ich konnte das so gut aushalten. Ich hätte auch Novalgin - Tropfen bekommen können, damit wollte ich jedoch ganz bewußt erst gar nicht anfangen, weil ich vermute, daß man sich schnell an dieses Mittel gewöhnen kann und der Körper es dann verlangt.

Gruß Elly

_________________
Elly, 43J., OP 10/09 in Münster durch Prof. Sepehrnia&Team, vollständige Entf. des AN ca 1,7 cm links, keine Fazialisparese, Hörminderung und Rauschen links, guter Ausgleich durch Hörgerät


Zuletzt geändert von Elly am 13.11.2009, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Medikamente vor der Operation
BeitragVerfasst: 06.11.2009, 15:22 
Offline

Registriert: 31.05.2009, 17:45
Beiträge: 18
Wohnort: xyz - XYZ
Land: XYZ
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1966
Medikamente vor der Operation

Hallo an alle,

was ich noch vergaß zu erwähnen - ich habe (selbstverordnet) eine Woche vor und eine Woche nach der OP das Schüssler Salz Nr.7 Magnesium Phosphoricum (gut für Nerven und hilft bei Schmerzen) und Rescue Tropfen von Bach (helfen der Seele traumat. Erlebnisse, in diesem Fall der chirug. Eingriff, besser zu verdauen und Angst zu lindern). Ich hatte das Gefühl, dadurch auch gut unterstützt gewesen zu sein.

Gruß Elly

_________________
Elly, 43J., OP 10/09 in Münster durch Prof. Sepehrnia&Team, vollständige Entf. des AN ca 1,7 cm links, keine Fazialisparese, Hörminderung und Rauschen links, guter Ausgleich durch Hörgerät


Zuletzt geändert von Elly am 13.11.2009, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ..Viel Erfolg in Bad Nauheim....
BeitragVerfasst: 06.11.2009, 21:55 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Meine Liebe!
Wir haben ja zwischenzeitlich tel. und voneinander gehört!!!!
Es ist wunderbar, daß Du alles so gut überstanden hast und nun auch postoperativ alles weiter voran geht!!!! :)

Freue mich schon auf Deinen Bericht von der Reha! Hast Du 4 Wochen Reha verordnet bekommen?

Sende Dir die liebsten Wünsche und Grüße aus dem NORDEN, wünsche Dir viel Erfolg, gute Genesung für Deine REHAZEIT........
wir hören voneinander.....

ALLES LIEBE :D
ManuCux=Manuela

P.S. Wir sind über Neujahr im Hessenland........

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info