Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 10:25




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AN Teilresektion und Gamma Knife
BeitragVerfasst: 10.11.2014, 22:34 
Offline

Registriert: 18.09.2014, 20:49
Beiträge: 1
Wohnort: Heiligenhaus
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1984
Hallo zusammen,

in den Jahren 2002 und 2007 hatte ich linksseitig Hörstürze mit grosser Hörminderung und Tinitus. Diese wurden mit normaler Therapie wie bei einem Hörsturz behandelt.
Letztes Jahr im September ging es mit leichten, täglichen Kopfschmerzen los und zwischen Weihnachten/Neujahr kurzzeitige Sehstörungen. Daraufhin überwies mich mein HA zum MRT.

Im Februar diesen Jahres fuhr ich dann zum MRT. Nach den ersten zwanzig Minuten hieß es" Dort ist was, das schaut der Arzt sich genauer an. " Dann ging mir alles durch den Kopf. Ich zu dem Zeitpunkt 29 Jahre alt. Mein grosser Sohn 5 und die Zwillinge 3.
Nach der Kontrastmittelgabe sprach man von einem vermutlich gutartigen AN.
Da war ich erleichtert und hatte weniger Angst vor der Zukunft.

Ich stellte mich in 4 Krankenhäusern vor. Wurde auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Über Hörverlust und Facialisparese habe ich mir erst keine Gedanken gemacht.

Für das Gamma Knife war mein AN zu gross. Ca. 3 cm mit Hirnstammkompression.
Nach drei Kliniken mit unguten Gefühl landete ich dann in der neurochirurgischen Ambulanz im UKM Münster. Dort traf ich auf meinem späteren Operateur Herr. Dr. Ewelt und fühlte mich sofort richtig angekommen.

Dort wurde am 12.06 diesen Jahres eine Teilresektion zum Erhalt der Nerven durchgeführt. Die Op lief gut. Danach hatte ich mit gewaltigen Schwindel und Übelkeit zu kämpfen. Mein Gehör war futsch und es stellte sich eine linkseitige Facialisparese nach H&B 5 ein vermutlich durch die Schwellung nach der Op.

Es folgte eine Reha und Elektroherapie. Weiterhin bis heute noch zweimal die Woche Sprachtherapie bei einer lobenswerten Therapeutin.
Vier Monate tat sich nichts. Bis im Oktober mein Mundwinkel zuckte. Freudentränen schossen rechtsseitig :P

Mundwinkel lächelt heute wieder mit, Nase kann gerümpft werden, kompletter Lidschluss und ein vermindertes Hörvermögen ist wieder da, sodass ich nun eine Verordnung für ein Hörgerät bekommen habe.

Heute war meine Gamma Knife Bestrahlung in Krefeld.
Das Gestell am Kopf anbringen war nicht angenehm aber auszuhalten. Von der Bestrahlung merkt man ja rein gar nichts. Die Bestrahlung lief 108 min.

Ich hielt meinen Weg mit der Teilresektion und anschließenden Gamma Knife für richtig und würde es immer wieder so machen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend

Es grüßt euch die lebensfrohe Jaqui :)

_________________
Weiblich 1984, Diagnose Febr. '14, Teilresektion Juni '14 im UKM Münster, Facialisparese linksseitig rücklaufig, wiederkommendes Hörvermögen
Gamma Knife Nov. '14


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info