Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 11:10




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 12:08 
Offline

Registriert: 18.02.2009, 15:19
Beiträge: 21
Wohnort: Egg - CH
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Akupunktur gegen Zirpen und für Gehör

Hallo Zusammen!

Meine OP war im März. Akustikusneurinom von ca.25mm Größe ganz entfernnt.
Sei der Operation bin ich auf dem linken Ohr taub.
Der Chirurg hat mir zwar versichert, rein anatomisch sei der Gehörnerv intakt, was immer das für mich bedeuten mag.
Ich habe das OP-Video selber gesehen, der Nerv sieht wirklich schön aus.

Seid der OP hab ich verschiedene Geräusche in meinem Ohr... meist ein feines Rauschen, aber je nach Krach kann das auch mal ein "Grillengezirpe" sein.
Das Ohr fühlt sich wie verstopft an... manchmal habe ich das Gefühl diese Verstopfung löse sich plötzlich.

Ich bin nun seid ca.1 1/2 Woch in Akupunkturbehandlung.

Seid diesen Behandlungen hat sich das Gefühl in meinem tauben Ohr stark verändert... Ich reagiere plötzlich auf eine breitere Palette von Geräuschen. Anfangs war das nur der Staubsauger... plötzlich merke ich auch das Schnurren meines Volvos... ich sage bewusst merken, nicht hören.
Ich "höre" dann in meinem Ohr einen richtigen Grillenschwarm... wenn es wieder still ist, hören auch die Grillen auf.

Ab und zu habe ich auch wie krampfartige Schmerzen im Ohr...

Ich bin mal gespannt wie das weitergeht...
Hab ihr Erfahrungen in der Richtugn ?

Grüsse
samurai

_________________
m, 1978, AN Links 23 mm. Op im Kantonspital St. Gallen 4. März 09
keine Fazialisparese, Leichter Tinitus.
Links fast taub. Hörvermögen scheint sich langsam zu erholen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.2010, 19:04 
Offline

Registriert: 15.09.2009, 23:04
Beiträge: 12
Wohnort: Köln - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Hallo samurai,

ich habe selbst auch schon über Akkupunktur wegen Tinnitus und Taubheit nachgedacht-
wie hast du eine geeignete Praxis gefunden? Kann man davon ausgehen, dass das "jede/r" halbwegs versierte Akkupunteur/in kann und weiss was sie tun müsste? Was waren für dich Auswahlkriterien?

Vielen Dank und viele Grüße
srakki

_________________
Lars ´77; AN re; AN ca 27x20x20; OP am 27.01.10;Tumor entfernt, Taubheit re bei erhaltenem Hörnerv, gestörtes Geschmacksempfinden re Zungehälfte, Taubheit der Haut im und ums Ohr, teilweise etwas unscharfes Sehen re, Tinnitus


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2011, 20:51 
Offline

Registriert: 09.01.2011, 18:18
Beiträge: 8
Wohnort: Turbenthal
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1957
Hallo zusammen,

Auch ich habe nach meiner OP ähnliche Sympthome wie srakki (Taubheit re bei erhaltenem Hörnerv, gestörtes Geschmacksempfinden re Zungehälfte, Taubheit der Haut im und ums Ohr).
Vor der OP war ich bereits in einer TCM-Praxis zur Akupunktur. Allerdings bezüglich Tinnitus mit mässigem Erfolg. Akupunktur hat mir damals mehr zur Entspannung geholfen.
Mich interessiert aber sehr, wie eure Erfahrungen mit Akupunktur nach der OP sind. Wie hat sich der Tinnitus entwickelt? Wurde das Hörvermögen besser und worauf führt ihr dies zurück?
Danke für eure Antwort.

_________________
1957, m, AN rechts, Grad IV a, 1.5x1cm extrameatal, 1.3x0.5cm intrameatal, Diagnose November 2009, OP in Bern Lindenhofspital am 8. Nov. 2010, AN entfernt, Hörnerv intakt aber zur Zeit taub, Reha in Walzenhausen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2011, 16:00 
Offline

Registriert: 18.02.2009, 15:19
Beiträge: 21
Wohnort: Egg - CH
Land: CH
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Hallo zusammen,

Entgegen meiner ersten Hoffnung hab ich nicht wirkliche Erfolge erzielen können mit der Akkupunktur.
Hatte oft den Eindruck das sich mein Höhrvermögen erholen könnte, aber vermutlich hab ich mich nur besser daran gewöhnt.

Ich möchte euch nicht entmutigen, es ist ja schliesslich nicht unmöglich das sich ein Höhrnerv reagieren könnte. Obschon die Medizin ja hier etwas anderes sagt...

Wünsche euch alles gute bei den weiteren Therapien!

_________________
m, 1978, AN Links 23 mm. Op im Kantonspital St. Gallen 4. März 09
keine Fazialisparese, Leichter Tinitus.
Links fast taub. Hörvermögen scheint sich langsam zu erholen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2011, 23:29 
Offline

Registriert: 15.09.2009, 23:04
Beiträge: 12
Wohnort: Köln - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Hallo!

Ich habe mich nach eingehender Beratung dagegen entschieden die Akupunktur durchführen zu lassen.

Ich war einer (wie ich denke gut ausgebildeten und ganzheitlich arbeitenden) HNO Ärztin sehr dankbar, die sinngemäß sagte "Ich verdiene gerne Geld mit der Akupunktur und könnte ihnen natürlich von vielen möglichen Erfolgen berichten- halte das aber für sehr unwahrscheinlich und denke sie können sich die fast 50,- pro Sitzung besser sparen" !

Ich habe ihr geglaubt und es gelassen...

Viele Grüße, viel Erfolg und gute Besserung!

_________________
Lars ´77; AN re; AN ca 27x20x20; OP am 27.01.10;Tumor entfernt, Taubheit re bei erhaltenem Hörnerv, gestörtes Geschmacksempfinden re Zungehälfte, Taubheit der Haut im und ums Ohr, teilweise etwas unscharfes Sehen re, Tinnitus


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info