Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 15:05




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 17:07 
Offline

Registriert: 21.09.2014, 17:50
Beiträge: 13
Wohnort: Salzgitter
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1969
Hallo,
meine AN operation ist jetzt fast exact ein Jahr her, und der Tinitus begleitet mich seit dem jeden Tag. Es geht mir wie den meisten, bei Stress und am Abend nach einem anstrengenden Tag nehme ich es lauter war. Am anfang war mir sogar meine eigene Stimme zu laut, das war sehr unangenehm. Mitlerweile ist es so das man an manchen Tagen ihn einfach ausblendet.Ich bin nicht taub auf dem Operiertem Ohr, ich kann sogar gut telefonieren auf der Arbeit.
Wäre natürlich toll wenn das Geräusch irgentwann mal weg wäre.

_________________
AN 19x18x15 li.,op Termin oktober 14. Beschwerden Druckschmerz und Gleichgewstörungen morgens


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 22:33 
Offline

Registriert: 02.03.2016, 20:26
Beiträge: 18
Wohnort: Sevelen
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1988
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen ähnlichen Tinitus bzw. auch ein ähnliches Rauschen auf meinem tauben Ohr. Nach der Reha sind die Geräusche leiser geworden. Leider hat sich dies vor einer Woche wieder geändert und das Rauschen ist wieder sehr laut und störend. Bis jetzt half mir die Akkupunktur und mein Ostopath. Er schafft es die Geräusche während der Behandlung fast weg zu bekommen. Die 30 Minuten Ruhe tun mir sehr gut. Da eure Beiträge ja schon etwas älter sind hoffe ich, dass ihr noch einige Tipps habt. Welche Behandlugen gibt es noch was hat euch am meisten geholfen?

Liebe Grüße Picco88


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.09.2016, 23:22 
Offline

Registriert: 08.11.2009, 22:29
Beiträge: 15
Wohnort: Linz - A
Land: A
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Hallo ...und es rauscht noch immer, seit 2008, mit gleichzeitiger Taubheit am rechten Ohr. ich hab mich damit arangiert. Möglichst regelmäßige Entspannungselemente einbauen am Tag hilft mir am besten. ich muss mich dabei aber hinlegen, es muss ganz leise sein und Augen zu, das hilft mir am besten. Im Alltagslärm verstärkt sich das Rauschen wieder rasch. Ich fahr noch immer alle 2 - 3 Jahre auf Reha , das tut einfach gut. lg und alles Gute Hermine :)

_________________
Jg 1962, w, AN-2cm Durchmessser; Okt. 2008 OP- AKH Wien, seither taub am rechten Ohr und ein Dauerrauschen im Aktiven Zustand, Hyperakusis, 7mm Durchmesser Tumorrest verblieben. OP verlief ohne Komplikationen, 4 Wochen Reha, 3/4 Jahr im Krankenstand.


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 19:34 
Offline

Registriert: 17.03.2011, 22:04
Beiträge: 10
Wohnort: Neunkirchen
Land: A
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Hallo an Alle !
Meine OP ist schon eine Zeit her !
Im November 2010
Nun ist das Rauschen im Ohr trotz Hörverlust ja mein ständiger Begleiter.
2013 habe ich nun wieder einen Arbeitsplatz erhalten.
Das ging einmal besser einmal schlechter mal war’s der Schwindel mal das Gleichgewicht.
Nun ist es aber so dass das Rauschen im Ohr merklich lauter wird wo natürlich auch der Stress und der Umgebungslärm einiges dazu beiträgt.
Hat wer von euch nach so vielen Jahren so ein ähnliches Problem bzw. wurde es besser nach einigen Jahren?
Ich frage mich ob ich bis ans ende meines Lebens mit diesen Rauchen auskommen muss ,da ich erst 46 bin denke ich ist das ja noch einige Zeit
Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir eure Erfahrungen mitteilt
Peter


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.10.2016, 00:15 
Offline

Registriert: 08.11.2009, 22:29
Beiträge: 15
Wohnort: Linz - A
Land: A
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
hallo Peter,
leider, leider, bei mir rauscht es schon 8 Jahre, kann aber gut damit leben, obwohl ich berufllich in der Freizeitbetreuung mit Jugendlichen arbeite und dabei sehr oft einen enormen Lärmpegel ausgesetzt bin. Aber sobald ich mich hinlege - bei völliger Ruhe ist das Rauschen weg, und so kann ich mich für den nächsten Tag immer gut erholen. ich schlaf vorwiegend mit Gehörschutz um wirklich jeglichen Lärm auszuschalten. dazu kommt, dass ich nur halbtags arbeite und dadurch genügend Ruhephasen einplanen kann. Nach der Arbeit muss ich mich immer für ca. eine halbe Stunde hinlegen, so schaff ich dann den Alltag sehr gut. Singe beim Chor, besuche Konzerte, usw. hab aber immer meinen Gehörschutz in der Tasche. Meinen Schwindel und Gleichgewichtsprobleme hab ich durch regelmäßiges Gymnastik und spazieren, walken, Radln, gut im Griff. alles gute weiterhin

hermine

_________________
Jg 1962, w, AN-2cm Durchmessser; Okt. 2008 OP- AKH Wien, seither taub am rechten Ohr und ein Dauerrauschen im Aktiven Zustand, Hyperakusis, 7mm Durchmesser Tumorrest verblieben. OP verlief ohne Komplikationen, 4 Wochen Reha, 3/4 Jahr im Krankenstand.


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info