Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 00:49




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.07.2009, 21:10 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
REHA in Median Klinik Bad Sülze I

...tja, der Norden ist ja nicht so sehr "behaftet" mit Reha-Kliniken, wie ich nun feststellen mußte.
Seit heute Morgen 10.00h bin ich nun in Bad Sülze in der Median-Klinik - die gesamte Aufnahmeprozdur habe ich ich gleich hinter mich bringen dürfen, alle Erstuntersuchungen wie EKG, etc. etc. ebenso. Morgen früh 6.30h nüchtern Blutabnahme und dann beginnt um 9.45h meine erste Anwendung - Ergometer, 10.15h Massage und das war es für den ersten Tag. Mein großes Defizit ist mein Gleichgewicht, so benötige ich immer noch Wände um laufen zu können - ich schwanke noch sehr und bin sehr unsicher, da ich auch immer Angst habe zu fallen!!! Dies habe ich der Ärztin geschildert, - so geht es dann langsam weiter am Donnerstag mit einer Moorpackung, Krankengymnastik Motopädie und Hemi-Gruppe -Trocken (keine Ahnung, was das ist?!) Schwimmen soll ich auch noch nicht, evtl. dann ab nächster Woche.........Freitag habe ich dann wieder Massage, Ergometer und Hemi-Gruppe.....Samstag Hemi-Gruppe.......
Ich denke für mich ist das ok, da ich noch sehr kraftlos bin und sehr müde alles ist sehr anstrengend für mich. Da ich 4 Wochen Zeit hier verbringe, ist es sicherlich sinnvoll langsam zu steigern.

Auf jeden Fall geht es hier alles sehr ruhig zu, was ich als sehr sehr angenehm empfinde.....selbst beim Essen kein lauter Geräuschpegel, hätte ich nicht so erwartet.

Melde mich bei weiteren Fortschritten gerne wieder.....

Herzliche Grüße an alle .........
Manuela = manucux

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Gute erfolgreiche Reha
BeitragVerfasst: 15.07.2009, 08:53 
Offline

Registriert: 22.06.2009, 03:01
Beiträge: 57
Wohnort: Freinsheim
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Hallo manucux,

ich habe alle deine Beiträge im Forum gelesen und freue mich über deine Fortschritte. Wünsche Dir alles gute und freue mich, wie viele andere hier, schon über deinen Nächsten Bericht.

Gruß beutbo
:lol:

_________________
beutbo m/J.62 AN links. diakn. Juni 06 13,0 x 4,67mm (Größe vor der OP: 13,7 x 6,13mm); Translabyrinthären OP 8/09 in der Kopfklinik Heidelberg (HNO) REHA 7 Wochen Bosenbergkliniken. Erwerbsminderungsrente


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: REHA in BAD Sülze II
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 13:30 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
vorab erst einmal Alles GUTE und GUTE BESSERUNG für beutbo.....
Hoffe, es geht Dir ein wenig besser.......

REHA in Bad Sülze II
:
So, nun aber zum Folgebericht meiner Reha hier in Bald Sülze!!!

Morgen bin ich bereits eine Woche hier..........
gaaanz langsam mache ich Fortschritte, heute allerdings habe ich sehr mit Kopfweh zu kämpfen (denke aber liegt auch an diesem Wetter - Sonne, Regen, Sturm, Gewitter, etc. etc.)

Mein Therapieplan für diese Woche sieht folgendermaßen aus:
Heute: 8.15h Krankengymanstik Motopadie (Einzeltherapie!)
9.15h Ergometer (habe auf 5 Min. gesteigert!)
15.15h Vortrag Stress
16.30h Begrüßung Verwaltungsleitung
zwischendurch Spaziergang........kleine Übungen in Eigenregie

Dienstag: 8.15h Massage
9.00 h Chefarztvisite
9.40h Moorpackung
13.45h Krankengymanstik Neuro (Einzeltherapie!)

Mittwoch: 8.45h Ergometer
11.15h Krankengymanstik Motopädie (Einzelth.)
14.15h Vortrag Gesunde Ernährung
15.15h Massage

Donnerstag: 8.50h Moorpackung
10.45h Ergometer
14.15h Krankengymnastik Neuro (Einzelth.)

Freitag: 8.50h Moorpackung
10.15 h Krankengymanstik Neuro (Einzelth.)
14.15h Krankengymanstik Motopädie (Einzelth.)

Samstag: wenn ich schon schaffe 10.20h Hemi-Gruppe

Nach nochmaligem Gespräch mit meiner beh. Ärztin habe ich darauf hingewiesen, dass es für mich absolut nichts bringt, jedenfalls noch nicht, an einer Hemi-Gruppe teilzunehmen. Hatte es ja versucht, war damit total überfordert. Für mich ist es schön, dass ich hier wirklich Ruhephasen habe, immer wenn ich den Flur hier hoch und runter laufe, meine Übungen mit den Blicken weiter übe und auch meine Ballübungen absolviere. Die Therapeutin Motopädie ist sehr einfühlsam, heute bin ich barfuß auf weichen Boden gelaufen, dann über ein Seil, - vorwärts, rückwärts, Kopf und Blickrichtung hoch und runter etc. etc. - auch war ich das erste Mal für 3 Min. auf dem Laufband..........Tja, und nun ist es bereits 20.24h und nach dem Abend-Spaziergang habe ich geduscht und bin um 19.30h total erschöpft ins Bett gefallen..........

Manchmal ist mein Kopf wie Watte, manchmal geht es schon gut, dann wieder dreht sich alles......und zwischendurch immer mal wieder ein torkeln..........Aber dafür bin ich ja hier, um diese Defizite wieder in den Griff zu bekommen .....

Lieber Anfux,
wie lange hat es bei Dir gedauert, bis es wieder in Ordnung war - ich habe ja all Deine Berichte gelesen, besonders hat mir das mit dem Tanzkurs imponiert! Habe es meinem Mann auch schon "angedroht" -
Tja, und nun kann ich auch verstehen - aufs Pferd erst in der 2. Reha-Phase....... das muß wohl auch noch ein wenig warten

Alles Gute für Euch alle, melde mich mal wieder.....
Sonnige Grüße aus dem Bad Sülze

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.07.2009, 17:28 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Üben fördert vestibuläre Kompensation

Liebe manucux,

danke für Deinen Bericht von der REHA.
Skizziere doch mal kurz für alle, was Hemi und Motopädie ist.

Daß Du so starke Gleichgewichtsprobleme hast, liegt daran, daß Du vor der Operation quasi keinerleie Probleme damit hattest und dann durch die Operation (der Nerv wird durchtrennt) abrupt alle Einschränkungen bzw. Störungen spürst.
Es ist ganz sicher: Das gibt sich durch die sog. vestibuläre Kompensation, die eben bei Dir erst nach der OP begann.

Damit ist auch Deine Frage nach der Dauer beantwortet. Ich hatte zwar seit fünf Jahren vor der OP immer mal Probleme, aber die waren relativ leicht, so daß die Kompensation noch nicht weit fortgeschritten war. Folglich hatte ich trotz fleißigen Übens einige Monate zu tun, bis ich absolut standfest war. Ich weiß noch, daß ich nach drei Monaten wieder Rad gefahren bin, anfangs mit Halten durch meinen Sohn.
Jeder Fall liegt anders!

Ich wiederhole eines: Die vestibuläre Kompensation erfolgt um so schneller, je öfter und intensiver man den Körper den Situationen aussetzt, bei denen er (noch) Schwierigkeiten hat. Diese Situationen zu meiden, wäre grundfalsch!

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Reha-Bad Sülze II - Ergänzung
BeitragVerfasst: 26.07.2009, 21:51 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Reha-Bad Sülze II - Ergänzung

Lieber Anfux, liebe Leser!

Die Hemi-Gruppe trocken ist und soll eigentlich für die Patienten sein, die Lähmungen etc. haben......leider kann ich nicht mehr über diese Gruppe mitteilen, da ich nicht daran teilnehme!
Nach wie vor erhalte ich meine Einzeltherapie Krankengymanstik "MOTOPÄDIE" - dies geschieht inform von Bewegungstraining um mein Gleichgewichtssystem zu trainieren.
Die Übungen finden im Stehen und im Gehen statt, oder auf einer Wippe.
Einige Beispiele: durch den Raum hin und her gehen (jeweils mit offenen Augen), auf eine Wippe stehend re. und li. und vor und zurück. Geraudeaus laufen, Schritt dann nach re., wieder geradeaus, Schritt nach li., zugeworfenen Ball fangen und mit den Augen verfolgen und werfen,
mal schauen, was ab Morgen noch so dazu kommt :wink:

Letzte Woche hatte ich ein Gespräch mit dem Chefarzt, da mir die Anwendungen für die Massagen nicht reichten. Er empfahl, dass ich noch manuelle Lymphdrainage dazu nehmen sollte. OK, - leider dauert die Umsetzung, bis dann der Behandlunsplan geändert ist immer einige Tage.
Meine Therapeutin Motopädie wollte auch anleiern, dass ich diese Woche dann "LAUFBAND" dazu erhalte!

Sonntag Morgen gibt es immer die neuen Wochenpläne. Ich traute heute Morgen meinen Augen nicht ------nun wurden meine Massagen ganz rausgestrichen,d afür 2x manuelle Lymphdrainage dazu, Moorpackung wurde mir auch eine gestrichen und das Laufband leider auch überhaupt nicht berücksichtigt. Nun muß ich wieder erneute Gespräche führen, damit der Plan wieder "aufgestockt" wird........es ist ein wenig anstrengend, und auch sehr müßig, immer wieder nachfragen zu müssen, damit der Therapieplan dann so aussieht, wie eigentlich vorher besprochen wurde!

Meine Übungen eines Programms das mir meine Therapeutin mit auf den Weg gab, absolviere ich immer noch freiwillig dazu.

Momentan bin ich ein wenig frustriert, da ich das Gefühl habe nicht so wirklich "voran" zu kommen..............

Dienstag ist "Bergfest"............

Melde mich wieder.....
Manuela = manucux

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: REHA-BAD SÜLZE III
BeitragVerfasst: 04.08.2009, 10:45 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
REHA Bad Sülze III

Hallo mal wieder aus Bad Sülze!
Nun bricht die letzte Woche für mich an. Mittleweile sind wir hier 2 AN-Operierte. aber da folgt noch ein sep. Bericht!!!

Mein Therapieplan für diese Woche:
Heute: 7.45h Krankengymanstik Motopädie (Einzeltherapie)
9.15h Ergometer
11.00h Laufband
14.10h Moorteilbad

5.8.09 = 8.15h manuelle Lymphdrainage
8.50h Moorpckg.
1015h Krankengymnastik Motopädie (Einzeltherapie)#
12.45h Krankengymanstik Neuro

6.8.09 = 7.00h WIEGEN
8.45h Ergometer
9.15h Krankengymnastik Motopädie
14.10h Moorteilbad

7.8.09 = 8.30h Laufband
8.50h Moorpckg. warm
10.15h Krankengymanstik Neuro
13.15h Ergometer

8.8.09= 8.35h Moorteilbad

Tgl. Spaziergänge in Eigenregie und div. Übungen!!!

Habe nun auch langsam "Heimweh"...............Fortschritte sind schleppend - ich muß mehr GEDULD aufbringen, möchte oft zu viel!!!! :oops:

Wünsche allen weiterhin viel Erfolg.......

Herzliche Grüße
Manuela - manucux

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: REHA beendet
BeitragVerfasst: 14.08.2009, 20:57 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
REHA beendet

Hallo,
seit Dienstag bin ich wieder daheim!!! :D

Aufgrund meines Heimwehs war die letzte Woche für mich seeeeehr lang!!!

Nun ist es geschafft, dank meiner Therapeutin konnte ich viel mit nach Haus nehmen..........Bin auch fleissig am trainieren, was auch der ALLTAG schon mit sich bringt! Mein Sohn hält mich auf Trab mit Luftballon-Spielen, wir absolvieren tgl. Strandspaziergänge und es geht voran! Ich mußte lernen "GEDULD" aufzubringen...........dies hat mir meine Therapeutin deutlich gemacht, - war für mich sehr schwer--------nun freue ich mich über kleine Schrittchen......tgl. ein Stückchen mehr!!!!!!! Und es wird.......

Irgendwann wird auch für mich der Schwindel der Vergangenheit angehören........

Nun sind fast 2 Monate nach OP vergangen und ich kann schon wieder "allein" laufen, selbst die Wellen der Ostsee können mir nichts mehr anhaben und ich strotze denen kraftvoll entgegen :D :D :D

Für mich ist es ein wunderbares Gefühl......es geht aufwärts.....ich habe Kraft schöpfen können.......und mir geht es wirklich gut........

Nun darf ich die nächsten zwei Wochen die Ferien bzw. Urlaub im Kreise meiner Familie geniessen......

...eine immer noch glückliche, tumorlose...
Manuela

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info