Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 05:12




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strahlentherapie
BeitragVerfasst: 27.06.2013, 09:41 
Offline

Registriert: 18.06.2013, 10:16
Beiträge: 4
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1950
Liebe Forumsmitglieder,

im Mai 2013 habe ich erfahren , dass ich ein AN ( 14 x 9 mm) habe. In meiner Signatur ist meine Ohrengeschichte in Kurzform hinterlegt.
Nach 2 OPs (Stapesplastik) - die sicher nicht mit einer AN-OP vergleichbar sind - möchte ich das AN mit Bestrahlung stoppen.
In der Uniklinik Mannheim wurde mir die fraktionierte Photonenbestrahlung ( 25 Bestrahlungen mit 1,8 Gy in 5 Wochen) vorgestellt. Im Juli habe ich noch einen Termin in Heidelberg.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Methode.

Vielen Dank schonmal im vorraus

Hörbert

_________________
1950, m, Stapesplastik-OP wg. Otosklerose rechts 1995, links 2002, Tinnitus, Mai 2013 Hörsturz links, nach MRT Befund AN links 14 x 9 x 7 mm, aktuelle Sit. links taub, rechts Hörminderung 60%, Bicros Hörgerät


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlentherapie
BeitragVerfasst: 11.09.2013, 21:35 
Offline

Registriert: 18.06.2013, 10:16
Beiträge: 4
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1950
Liebe Forumsmitglieder,

das 200-ste Lesejubiläum zeigt, dass Informationen zur fraktionierten Strahlentherapie gesucht werden.
Ich möchte meine bisherigen Erfahrungen schildern wie es nach meinem ersten Beitrag weiter ging.
Nach einem Gespräch in HD und einem 2. in Mannheim entschied ich mich kurz entschlossen für MA.
Die Herstellung der Kopfmaske und die Vermessung des zu bestrahlenden AN erfolgte noch im August. Seit 2.9. bin ich jeden Werktag zur Bestrahlung. Insgesamt werden es 30 Sitzungen sein. Die Dosis beträgt 1,8 gy. Heute war der 8. Tag. Bis jetzt habe ich keine Beschwerden auch keine Hautrötung.
Die ganze Prozedur dauert zwischen 10 bis 20 Minuten. Die Bestrahldauer liegt unter einer Minute.
Angenehm ist auch, dass die KK die An- und Abfahrt mit Taxi übernimmt.

Viele Grüße
Hörbert

_________________
1950, m, Stapesplastik-OP wg. Otosklerose rechts 1995, links 2002, Tinnitus, Mai 2013 Hörsturz links, nach MRT Befund AN links 14 x 9 x 7 mm, aktuelle Sit. links taub, rechts Hörminderung 60%, Bicros Hörgerät


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlentherapie
BeitragVerfasst: 30.10.2013, 12:30 
Offline

Registriert: 19.08.2013, 16:15
Beiträge: 20
Wohnort: Hamburg
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1963
Hallo Hörbert,

nachdem Du mit bereits mehreren OP arg gebeutelt wurdest, kann ich nachvollziehen, dass Du Dich für eine Bestrahlung entschieden hast.

Ob die Bestrahlung erfolgreich war und kein Rezidiv in Sicht ist, wird sich ja erst beim nächsten jährlichen MRT herausstellen.

Es wäre toll, wenn Du dann einmal berichten könntest.

Gruß und gute Besserung
Dezi

_________________
Jg.63,m.,verh.,1 Kd.,ANre 19mm x 21mm x 8mm, OP15.02.11 AK Heidberg (Hamburg) Prof. Dr. Kremer, Gehör re minimal verblieben,Postop. Meningitis, Krankenhausaufenth. 5 Wochen,nach 3 1/2 Jahren nur noch sehr geringe Gangunsicherheiten


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlentherapie
BeitragVerfasst: 30.10.2013, 13:07 
Offline

Registriert: 18.06.2013, 10:16
Beiträge: 4
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1950
Hallo Dezi,

ich habe meine 30 Bestrahlungstermine seit 2 Wochen hinter mir. Ich habe weder Hautveränderungen noch Haarausfall oder Kopfschmerzen gehabt. Nur an den beiden letzten Terminen hatte ich leichte Schwindelgefühle die aber wieder verschwanden.
Mitte Dezember wird ein erstes MRT gemacht. Es bleibt also noch eine Weile "spannend".
Ich werde natürlich über das Ergebnis berichten.

Viele Grüße
Hörbert

_________________
1950, m, Stapesplastik-OP wg. Otosklerose rechts 1995, links 2002, Tinnitus, Mai 2013 Hörsturz links, nach MRT Befund AN links 14 x 9 x 7 mm, aktuelle Sit. links taub, rechts Hörminderung 60%, Bicros Hörgerät


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlentherapie
BeitragVerfasst: 17.01.2014, 19:09 
Offline

Registriert: 18.06.2013, 10:16
Beiträge: 4
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1950
Liebe Forumsmitglieder,

anbei eine kurze Schilderung wie es bei mir weiter ging/geht.
Anfangs Dezember wurde das erste Kontroll-MRT gemacht. Das AN war noch leicht vergrößert
(+1mm) was als Reaktion auf die Bestrahlung zu erwarten war. Im März wird das nächste MRT gemacht. Dann sollte die Schwellung des AN zurückgegangen sein.
Weiterhin habe ich leichten Schwindel und werde schneller müde.

Viele Grüße
Hörbert

_________________
1950, m, Stapesplastik-OP wg. Otosklerose rechts 1995, links 2002, Tinnitus, Mai 2013 Hörsturz links, nach MRT Befund AN links 14 x 9 x 7 mm, aktuelle Sit. links taub, rechts Hörminderung 60%, Bicros Hörgerät


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info