Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 06:50




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gamma Knife oder Cyber Knife
BeitragVerfasst: 23.09.2017, 09:50 
Offline

Registriert: 03.09.2017, 10:23
Beiträge: 2
Wohnort: Wahlbach
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Hallo ihr Lieben Leidensgenossen und Mitleser,

hatte am Donnerstag 21.09.17 meine Befundbesprechung in der Uni Mainz
mit Dr.med Koutsimpelas ( Dr.med Helling) wir besprachen OP
oder Bestrahlung. Aus dem Gespräch ging hervor das man sich mit
der Bestrahlung wahrscheinlich mehr Lebensqualität erhält und mit der
OP der AK zu 97% weg.
Er empfahl mir mich in dem Gamma Knife Zemtrum Krefeld vorzustellen,
da mein Gehör noch 100% und der Schwindel nur manchmal auftritt.
Dafür aber mein Kopfdruck gigantisch ist aber nicht vom AK kommen würde.
Aber ich sollte in jedem Fall nicht mehr so lange warten und was unternehmen.
Habe gestern mit Krefeld telefoniert und ihnen meine Unterlagen zusammen gestellt.
Im Internet liest man aber das der Cyber Kiife zB. Heidelberg die neuere Technik sei,
hat hierzu jemand mehr Erfahrung ?

Euer Michael = MBerg


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gamma Knife oder Cyber Knife
BeitragVerfasst: 23.09.2017, 16:32 
Offline

Registriert: 03.07.2009, 23:15
Beiträge: 507
Wohnort: Hessen - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Lieber MBerg,

die Suchfunktion weist unter dem Stichwort "Cyberknife Heidelberg"
165 Treffer aus, Ries 363 hat hierzu einen Erfahrungsbericht und mehrere
Beiträge eingestellt.

Zu den Strahlentherapien GammaKnife und CyberKnife findest Du
auf den Infoseiten ausführliche Informationen, die Webauftritte
der Behandlungszentren liefern dazu weitere Erklärungen der
zum Einsatz kommenden Technologie.

Es lohnt sich, in den Forenrubriken nach Erfahrungsberichten zu
stöbern, weil sich häufig wichtige Aspekte für den Entscheidungsprozess
entdecken lassen.

Zitat:
wir besprachen OP oder Bestrahlung. Aus dem Gespräch ging
hervor das man sich mit der Bestrahlung wahrscheinlich mehr Lebensqualität
erhält und mit der OP der AK zu 97% weg.


Mit dieser Aussage umzugehen, fällt schwer. Der "wahrscheinliche" Erhalt
von Lebensqualität ist zumindest vage, ein Prozentwert für eine erfolgreiche
Tumorentfernung durch eine OP wenig hilfreich.
Deine MRT-Ergebnisse weisen auf einen wachsenden Tumor hin, ein
weiteres kontrolliertes Zuwarten bei der vorhandenen Symptomatik
bringt Dir keine Verbesserung der Situation.

Beste Grüße
snowdog

_________________
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info