Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 10:29




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 68 Jahr, kleines AN - behandeln ?
BeitragVerfasst: 14.05.2010, 10:03 
Offline

Registriert: 11.05.2010, 16:54
Beiträge: 5
Wohnort: Wiesbaden
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1941
Akustikusneurinom behandeln oder nicht ?

Hallo,

ich bin 68 Jahre und bei mir wurde vor 10 Jahre das Akustikusneurinom festgestellt, der Grund: ein Rauschen im Ohr. Ich hatte fast jedes Jahr ein MRT machen lassen. Der Tumor ist ca 4-5 mm groß und hat sich seitdem nicht vergrößert. Meine letzte MRT war vor 1,5 Jahren. Soll ich die Operation machen lassen oder nicht. Meine Ärzte sagten, bei diesem Wachstum des Tumors sollte man erst mal nicht operieren. Gibt es Erfahrungen, was man machen soll? Das Rauchen im Ohr hatte sich seit der Feststellung vor 10 Jahren erhöht. Gibt es äußerliche Symptome, wenn der Tumor sich vergrößert?

Kann mir da einer ein paar guten Tipps geben?
Dieter = dieda


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.05.2010, 17:52 
Offline

Registriert: 16.05.2010, 19:08
Beiträge: 1
Wohnort: Freihung
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1961
Hallo Dieter,

ich kann Dir nur raten, Dich ausführlich zu informieren und dann eine Entscheidung zu treffen. Das ist bei jedem Patienten anders.

Ich bin selbst neu im Forum. Bei mir wurde am 01.04.2010 die Diagnose gestellt - ich hatte keine Ahnung, um was es da genau geht. Ich habe mir einem Neurochirurgen gesprochen - da war ich gar nicht angetan. Die Strahlentherapeutin hat mich sehr ausführlich beraten und eine Bestrahlung abgelehnt.

Durch weitere Info´s bin ich zu Prof. Strauß nach Halle gekommen, der mich bereits am 05.05.2010 operiert hat. Trotz acht Stunden OP ist alles super verlaufen, bin seit drei Tagen daheim und gehe morgen zur Reha - mir geht es überraschend gut. Vor der OP war ich wie gelähmt, habe aber oft im Forum gelesen - mir hat es sehr geholfen. Bin zwar jetzt für drei Wochen auf Reha - stehe aber dann ggf. für Fragen gerne zu Verfügung.
Beste Grüße an alle
christa24 :D

_________________
Jg. 1961, weibl., AN 2,5 cmx 2cm x 1,6 cm, Diagnose am 01.04.2010, Op. 05.05.2010 in Halle, KH 9 Tage nach Op., danach Reha in Bad Gögging,


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.05.2010, 15:18 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Lieber dieda,

wenn das Rauschen im Ohr das einzige Übel ist, mit dem sich das Akustikusneurinom bisher bei Dir bemerkbar macht, wenn es stimmt, daß die Größe in Millimeter anzugeben ist und nicht in Zentimeter, und wenn es stimmt, daß Du stolze 68 Jahre alt bist, dann haben Deine Ärzte Dich nach meiner Meinung gut beraten.

Warten und beobachten - und dann hast Du bei der jetzigen Konstellation immer noch die Variante Bestrahlung.

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.05.2010, 16:52 
Offline

Registriert: 11.05.2010, 16:54
Beiträge: 5
Wohnort: Wiesbaden
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1941
Hallo Christa24, hallo ANFux,

ich bedanke mich für eure Anregung und Empfehlungen.
Ich habe am Montag einen Termin in der Uni Mainz, um alles nachzuprüfen und ein MRT zu machen. Wenn der Tumor nicht erheblich größer geworden ist, möchte ich auch keine OP haben.
Ich werde euch berichten.
Wünsche Euch und allen anderen ein frohes Pfingstfest.
Gruß
dieda :lol:


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.08.2010, 18:27 
Offline

Registriert: 11.05.2010, 16:54
Beiträge: 5
Wohnort: Wiesbaden
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1941
Hallo,
ich wollte noch berichten, was mein Besuch in der HNO-Uni-Klinik Mainz gebracht hat.
Also mein Akustikusneurinom hat sich kaum vergrößert nach einer neuen MRT-Untersuchung.
Die Genauigkeit der MRT Geräte ist besser geworden und somit kann mann genauer messen. Es bleibt also bei 6 mm.
Der Oberarzt von Prof. Mann in der HNO Uniklinik Mainz meinte, jetzt nichts machen und nach ca. 2 Jahren wieder zur Untersuchung mit Hörtest und MRT kommen.
Das Neurinom hat sich nach jetzt 10 Jahren kaum in der Größe verändert.
Ich warte jetz ab und hoffe, es bleibt so.
:? dieda


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.11.2011, 21:00 
Offline

Registriert: 11.05.2010, 16:54
Beiträge: 5
Wohnort: Wiesbaden
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1941
Hallo ANfux, hallo Liebe Forum Teilnehmer,

ich hatte mich zum letzten mal 2010 gemeldet, da mein Akustikusneurinom recht klein war. In der letzten Zeit habe ich etwas Kopfschmerzen und meine Nackenmuskeln schmerzen etwas und gehen kaum weg. Frage; kann dies eine Folge der Vergrößerung meines Akustikusneurinom sein ?

Ich habe etwas Angst. Die letzte gemessene Größe des AN war 4-5 mm. Könnte es sein, dass es jetzt doch schneller wächst, als von den Experten und HNO Ärzte angesagt ? Ich hatte vor, 2012 mich nochmal in allen Bereichen untersuchen zu lassen auch eine MRT habe ich 2012 vorgesehen.

Über eine Nachricht würde ich mich freuen.
dieda


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.2011, 12:31 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Lieber dieda,

Kopf- und Nackenschmerzen sind Symptome für ein Akustikusneurinom. Aber leider nicht nur dafür. Du mußt also Ursachenforschung betreiben!

Wenn Du psychische Probleme ausschließen kannst und auch Fehlhaltungen wie bspw. das ständige Drehen des Kopfes wegen einseitig schwerem Hören, dann kann hier nur eine bildgebende Untersuchung Klarheit bringen.

Du solltest also versuchen, die 2012 geplante MRT vorzuziehen. Ein Warten, daß die Beschwerden verschwinden, wäre zu viel Streß und würde die Schmerzen vermutlich nur vertärken. Was Du erlebst, ist die negative Seite des Wartens unter Beobachtung.

Aber diese Strategie war und ist m.E. für Dich richtig. Sollte das AN tatsächlich gewachsen sein und keine weiteren Beschwerden
hinzukommen, dann wäre für mich erst einmal Bestrahlung angesagt.

Du bist mitlerweile 70; Rentner haben ja immer/nie Zeit. Wenn es eine Möglichkeit in Deiner Nähe gibt, wäre eine fraktionierte Bestrahlung zu erwägen. Sie ist schonender, frißt allerdings mehr Zeit (mehr dazu steht auf der Homepage unter Therapie-Bestrahlung- ff).

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2012, 15:57 
Offline

Registriert: 11.05.2010, 16:54
Beiträge: 5
Wohnort: Wiesbaden
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1941
Ich war jetzt wieder zur MRT gegangen und es wurde festgestellt, dass sich das Akustikusneurinom nicht vergrößert hat.
Jetzt eine Frage zum Rauschen im Ohr.
Ich war bei einem anderen HNO Arzt in Wiesbaden und dieser hat mir ein Noiser Gerät verschrieben. Es handelt sich um ein Rauschgenerator der der Rauschfrequenz angepasst wird. Es sieht aus wie ein Hörgerät aber gibt nur Rauschen ab. Gibt es in dieser Richtung Erfahrungswerte um das Rauschen im Ohr zu minimieren. Oder gibs einige die schon ein solches Gerät haben. Auf eine Antwort würde ich mich freuen. 8) :wink:


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info