Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 13:22




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Proliferationsindex
BeitragVerfasst: 05.01.2017, 12:05 
Offline

Registriert: 27.07.2016, 21:14
Beiträge: 9
Wohnort: Zürich
Land: CH
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1980
Hallo zusammen,

Da ich über die Suche nichts zu diesem Thema gefunden habe, eröffne ich das mal neu.
Nach meiner OP im November in Tübingen wurde der Proliferationsindex des Tumors bestimmt, d.h. die Rate der Zellteilung. Der Index soll Aufschluss darüber geben, wie schnell der Tumor gewachsen ist.
Ich habe es bisher verpasst, mit den Ärzten darüber zu sprechen, das werde ich bei meinem Kontrolltermin im März definitiv noch machen, aber weiss hier vielleicht schon mal jemand, was grobe Referenzwerte für ein AN sind? Generell wachsen die ja langsam und mein Verständnis war bisher, dass man nicht weiss, warum und wann sie wachsen und dass es keinen linearen Verlauf gibt. Bringt dann so ein Wert überhaupt etwas?

Vielen Dank vorab und beste Grüsse

CMIP

_________________
CMIP *1980
AN links 3,7x3,3x2,9cm
02/12 OP Unispital Zürich
Resttumor ca. 20x20x7mm, links taub
06/16 Rezidiv ca. 20x20x11,6mm
11/16 Re-OP in Tübingen durch Prof. Tatagiba
Haupttumor entfernt, kleiner Rest in Gehörgang, keine Parese


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Proliferationsindex
BeitragVerfasst: 09.01.2017, 17:34 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Liebe CMIP,

Du wagst Dich ganz schön weit vor. Von Interesse ist das, was Du fragst, schon, aber es ist heute und für uns Tumorbetroffene meines Erachtens noch mindestens eine Nummer zu groß.
Proliferation findet in unserem Körper ständig statt. Es ist die Voraussetzung für unser Bestehen. Ständig sterben Zellen ab und ständig entstehen neue, überall, selbst im Knochen.
Laufen diese Prozesse unkontrolliert, gestört ab (wobei man noch nicht weiß, was fehlerhaft ist und warum), dann ist ein sog. Histologiewechsel möglich, d.h. es kann entartetes Gewebe = Krebs entstehen.

Das ist ein Riesenfeld für die medizinische Forschung. Ich war auf einigen Neurochirurgen-Kongressen, habe sehr viel gelesen und habe Kontakte zu mehreren Ärzten - aber zu diesem Thema habe ich noch nichts im Zusammenhang mit unserem ungebetenen Gast AN bzw. VN gehört.

Da Du in Tübingen davon gehört hast, ist ein Nachfragen schon sinnvoll. Aber ich würde keine große Hoffnung darauf setzen, daß Du damit eine Kenngröße bekommst, wann ein AN reif oder überfällig ist für eine Therapie. Da spielen so viel Faktoren eine Rolle, zu denen aber im Forum viele Meinungen, basierend auf individuellen Erfahrungen, zu lesen sind.
Ich bin gespannt, was Du in Tübingen erfährst.

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info