Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 18:13




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Symptome 1 Jahr nach der OP
BeitragVerfasst: 09.02.2016, 20:31 
Offline

Registriert: 26.01.2015, 14:32
Beiträge: 2
Wohnort: Niedersachsen
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1973
Hallo,
Ich wurde vor einem Jahr operiert. Ich habe nach wie vor Probleme mit starkem Schwindel und einen starken Tinitus, Schlafstörungen und Ein Taubheitsgefühl in der Nähe der Narbe.

Ist das normal ? Wäre superdankbar für Infos, die mir weiterhelfen könnten.

Gruß Sommer


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2016, 10:31 
Offline

Registriert: 03.07.2009, 23:15
Beiträge: 507
Wohnort: Hessen - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Liebe Sommer,

leider gehören die beschriebenen Symptome zu den
möglichen "normalen" Folgen nach einer AN-OP.

Wie Du in vielen Erfahrungsberichten lesen kannst,
können diese unterschiedlich stark auftreten.
Wichtig dabei ist, mögliche Veränderungen zu
beobachten und zu registrieren - gibt es Schwankungen
in der Intensität, wann sind die Beschwerden besonders
heftig, treten sie in Abhängigkeit voneinander auf,
lassen sie sich unmittelbar beeinflussen.

Die Genesung durchläuft verschiedene Phasen, z.B.
ist der Heilungsverlauf bei Nerven langwieriger als
die reine Wundheilung oder die Verheilung beim
Schädelverschluss. Neurologische Prozesse können
auch gestört verlaufen, wenn etwa bei verletzten
Nervenbahnen Verwachsungen auftreten.
Das beschriebene Taubheitsgefühl im Bereich der Narbe
kann auf zerstörtes Nervengewebe hindeuten,
in der Empfindung unangenehm, aber eben auch nicht
schmerzhaft (?)

Sprich beim nächsten Kontrolltermin den Operateur auf
die Symptomatik an. Evt. steht im Entlassungsbericht
etwas zu den Ergebnissen (Resttumor belassen,
Funktionserhalt). Hast Du noch ein Resthörvermögen oder
bist Du auf der operierten Seite ertaubt ?
Konnten Hörnerv und Gleichgewichtsnerv erhalten bleiben ?

Ein Beobachtungsansatz bietet sehr häufig der vorhandene
Tinnitus. Wenn Du mögliche Auslöser feststellen kannst
(z.B. Lärm, Aufregung, Stress), die ihn lauter werden lassen,
meide die Verursacher. Es sagt sich so leicht und ist doch
kaum möglich, aber es ist notwendig. Denn das Wissen und die
Vorhersehbarkeit solcher Reaktionen helfen gegen die
Verunsicherung und Angst.

Ich wünsche Dir spürbare Fortschritte im weiteren Verlauf.

Beste Grüße
snowdog

_________________
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info