Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 12:23




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.03.2010, 18:43 
Offline

Registriert: 03.03.2010, 19:15
Beiträge: 16
Wohnort: Hückeswagen - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1961
OP bei Prof. Sepehrnia. Wie hoch ist die Zuzahlung?

Hallo ihr lieben,
habe hier im Forum gelesen, dass man eine Zuzahlung leisten muss, wenn man von Prof. Sepehrnia operiert werden möchte! Bin gesetzlich versichert!
Wer kann mir dazu etwas schreiben?
LG heidi61


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2010, 21:28 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Nicht immer ist Zuzahlung erforderlich

Hallo heidi61!

Also, ich bin auch von Prof. Sepehrnia&Team operiert worden, bin gesetzlich versichert und mußte nichts zahlen!!!!

Ich denke, wenn Du explizit verlangst nur vom Chefarzt operiert und behandelt zu werden, dann fällt wohl eine Zuzahlung an.

Wenn Du Deinen VOrstellungstermin in Münster hast, dann frage doch nach! Meine OP bzw. mein AN wurde von Herrn Prof. Sepehrnia entfernt, in Zusammenarbeit mit dem TEAM! (Wer nun was genau geöffnet, verschlossen etc. hat, weiß ich nicht, nur das Prof. Sepehrnia mein AN herausgelöst hat!) Ich denke, das gesamte TEAM ist auch sehr wichtig, und ich kann Dir das Clemenshospital in Münster wirklich wärmstens empfehlen!

Falls Du noch Fragen hast, melde Dich gerne!
Wünsche Dir alles GUTE....
Herzliche Grüße aus
Bad Schwartau
manucux = Manuela

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.03.2010, 15:01 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Abwarten....

Liebe heidi61,

manucux hat es sehr gut geschrieben. Das Team aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Schwestern und andere Mitarbeiter machts.
Der Chefarzt ist der Führende, setzt Maßstäbe, fordert und fördert seine Mitarbeiter, aber er macht nicht alles allein. Warum sollte er das auch?
In den Fällen, die ich in meinem Beitrag "Vom Wesen eines guten Operateurs" zum Thema "Nach OP in der Klinik" in der Rubrik "Lebensqualität ..." beschrieben habe, hatten jedes Mal die Oberärzte "das Terrain vorbereitet", und der Chef hat die Filigranarbeit getan.

Gehe erst mal zum Professor und frage, was Dich bedrückt. Das regelt sich schon alles.
Prof. Sepehrnia ist überhaupt nicht bekannt dafür, daß er nur bei Zuzahlung operiert!

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 16:37 
Offline

Registriert: 05.07.2010, 22:17
Beiträge: 19
Wohnort: Wülfrath
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1976
Hallo

auch ich wurde in Münster von Prof. Sepehrnia und das erst im Februar 2010...
Auch ich bin ganz normal gesetzlich versichert und habe keinerlei Zuzahlung leisten müssen...
Auch in der Versorgung, Behandlung und Beratung wurde ich deswegen keinesfalls schlecht behandelt

Viele liebe Grüße
steffi

_________________
1976, w., 1 Sohn, Hörsturz 01/08 Diagnose AKN li. 02/08. Tumorgröße 0,6cmx1,3cm. OP am 18.02.10 Clemenshospital Münster Prof. Sephernia. Tumor restlos entfernt, kein Schwindel, Faciallisschwäche ausgeheilt, Hörminderung auf 20% links


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.2010, 19:05 
Offline

Registriert: 12.02.2009, 10:45
Beiträge: 72
Wohnort: Bad Schwartau - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
BEFRAGUNG durch das Clemens-Hospital Münster

...Ich denke, auch dies ist WICHTIG zu WISSEN.:.......

Es wird per Telefon seitens des Clemenshospital durch Frau Barkenecker eine Befragung aller AN-Operierten durchgeführt! Das ganze wird "deklariert" als "Qualitätsbefragung" - aber auf den Punkt gekommen wurde doch nach einer ZUSATZVEREINBARUNG mit dem Operateur gefragt!

Ich finde diese Art und Weise "beschämend".....so wurde mir unterstellt, ich hätte eine Zusatzvereinbarung mit Prof. Sepehrnia abgeschlossen (so wäre es dort vermerkt!)

Einfach unglaublich! Genannt wurde seitens des Clemenshospital auch unser FORUM!

...bin ein wenig "ungehalten"......

Liebe Grüße an ALLE
Manucux=Manuela

_________________
Manuela, w,53 Jahre, OP 17.06.09- in Münster (Prof.Sepehrnia) vollst.Entfernung des 19x16x14mm AN re., Tinnitus, Hörverlust auf 70 dB! 2. MRT am 24.11.10 ohne Befund! KEIN Resttumor - chronischer Kopfschmerz, Schwindel! 10.11.15 MRT ohne Rezidiv


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.11.2010, 13:12 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Liebe Forumsleser,

leider werden, wie manucux berichtet, nun auch Patienten und Forumsmitglieder in den Arbeitsrechtsstreit zwischen Herrn Prof. Sepehrnia und dem Clemens-Hospital Münster hineingezogen.

Prof. Sepehrnia hat auf seiner Homepage (Link dazu auf der Seite "Medizinischer Beirat") dargelegt, wie der derzeitige Stand ist. Im Interesse der AN-Betroffenen hoffe ich persönlich auf eine baldige Wiederaufnahme der ärztlichen Tätigkeit von Herrn Prof. Sepehrnia.

Angesichts der nun sichtbar gewordenen Aktivitäten des Clemens-Hospitals würde ich keine telefonischen Auskünfte geben, sondern auf klar schriftlich formulierte Fragen bestehen und auf eine Begründung dafür.

ANFux, Moderator

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 12:31 
Offline

Registriert: 15.11.2010, 19:08
Beiträge: 1
Wohnort: Olfen
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Hallo,

ein alter Beitrag, aber aufgrund der aktuellen Diskussionen für mich wieder akut.

Für alle Gespräche und auch für die Operation in 2008 haben wir als Kassenpatient keine Zuzahlungen oder ähnliches leisten müssen.
Alle Gespräche vor und nach der Operation sowie diverseTelefonate führten wir mit Prof. Dr. Sepehrnia persönlich. Operiert hat der Professor selber.

Gruss
finnole

_________________
*2003, Junge, 2005 Diagnose pilozytisches Astrocytom am opticus/chiasma, 2005-2007 Chemo (SIOP-LGG 2004), 2008 Teilresektion durch Prof. Dr. Sepehrnia, seitdem keine Progression, Substitution von Hypophysenhormonen, 2011 MRT weiterhin keine Progression


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info