Akustikusneurinom - Hirntumor AN und Interessengemeinschaft IGAN

......im Fokus der Interessengemeinschaft Akustikusneurinom IGAN.
Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Hilfe zur Selbsthilfe..

Forum Akustikusneurinom

Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 07:39




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tränendes Auge bei Facialisparese
BeitragVerfasst: 06.04.2011, 19:49 
Offline

Registriert: 04.04.2011, 21:40
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1962
Hallo alle zusammen,

lebe zwar seit 20 jahren mit meiner Fazialisparese und Taubheit links, aber vielleicht hat ja hier jemand einen Idee. Ich kann mein Auge normal schließen aber es tränt immer beim essen. Mein Augenarzt hat mir schon viele Salben verschrieben aber nichts hilft.

Liebe Grüße

Marina

_________________
Marina/w/Berlin/AN OP 1991/li Ohr taub/Facialisparese/


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2011, 08:08 
Offline

Registriert: 13.11.2009, 10:26
Beiträge: 319
Wohnort: Karlsruhe - D
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1974
liebe Marina,

das Probleme der Krokodiltränen ist bekannt...gehört leider zu den Synkinesien, die nach einer Fazialisparese sich einstellen können. Es ist eine Fehlregeneration des Gesichtsnerv. Manche Stränge werden zusammengebunden, die aber vorher nichts miteinander zu tun hatten...bei Dir reagiert die Tränendrüse mit der Speicheldrüse zusammen...

gib Synkinesie in der Suche ein. Da findest Du einiges, unter anderem auch den Link zu der Doktorarbeit, die sich damit beschäftigt...

tut mir leid, daß ich Dir da keinen Tipp geben kann. Meines Wissens nach kann das Tränen während dem Essen nicht bekämpft werden...

ich hoffe, Dir geht es sonst gut ? :D

sonnige Grüße
vane

_________________
OP Mainz Aug.09, AN 22 mm, Schwindelattacke weg nach OP, Fazialisparese (nach 3,5 Mon. weitgehend zurückgebildet), Synkinesien (Mund-Auge),trockenes Auge, Ohr bei 70 dB+verzerrtes Signal, Grundgeräusch weg in stiller Umgebung, Kopf- und Gesichtschmerzen


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2011, 14:16 
Offline

Registriert: 03.10.2010, 22:01
Beiträge: 46
Wohnort: Wertheim
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Hallo
Habe mit den Tränen das selbe Problem.Mein Neurologe wollte mir dagegen ein Epilepsie Mittel verschreiben.Habe ich im Moment abgelehnt ,da meine Leber sowieso durch die letzten OP und Medikamenten geschädigt ist.Es stört mich sowieso allenfalls in der Öffentlichkeit.Bei mir ist es auch noch wenn ich auf dem Rücken liegend länger spreche.
lg NORBERT


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2011, 16:34 
Offline

Registriert: 14.08.2007, 19:35
Beiträge: 1050
Wohnort: Leipzig - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1939
Lieber Norbert,

wenn Du weiter zu dem Neurologen zur Konsultation gehst, frage ihn doch mal, wie und wogegen das "Epilepsiemittel" helfen soll. Der Patient hat doch ein Recht darauf zu verstehen, was welches Medikament bewirken soll.
Cortison, Epilepsiemittel, Psychopharmika - das sind rote Tücher für mich.

Beste Grüße
ANFux

_________________
1939, m. '94 transtemp. OP (15 mm) in Magdeburg/Prof. Freigang, einseitig taub, kein Tinnitus, keine Fazialispar. Rehakur in Bad Gögging. '96-'04 im Vorstand d. VAN in D, seitdem Beratungen zum AN. Ab '07 Moderator, ab '08 Homepage-Verantwortl.(bis 2012)


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2011, 19:12 
Offline

Registriert: 03.10.2010, 22:01
Beiträge: 46
Wohnort: Wertheim
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Hallo ANfux
Komme die nächtse Zeit nicht mehr zum Neurologen.Wie er mir Erkärte würden die Medikamente das Tränen sowie das Anschwellen der Rechten Gesichtshälfte unterdrücken,wär in etwa das selbe wie bei Epileptikern.Nebenwirkung wäre eigentlich nur Müdigkeit.Da ich aber schon verschieden Mittel einnehme in deren Beipackzettel steht das man davon müde wird verzichte ich darauf.Desweiteren macht meine Leber das nicht mit.
lg Norbert


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 22:06 
Offline

Registriert: 14.02.2016, 22:30
Beiträge: 3
Wohnort: Raum Stuttgart
Land: D
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1993
Hallo Marina,
4 Monate nach meiner AKN-OP ist bei mir ebenfalls trotz Verbesserung der Fazialisparese das von dir genannte tränende Auge beim Essen eingetreten. Daher würde ich gerne wissen, wie sich dein Auge im weiteren Verlauf entwickelt hat, ob du etwas dagegen unternommen hast und wie es dir heute damit geht?

Über deine Erfahrungen wäre ich dankbar.

Liebe Grüße :)
Carina93

_________________
1993,w., Cyber-Knife Bestrahlung 2014 in München, übermäßiges Wachstum des AKN daher OP im September 2015 in Tübingen, Prof. Dr. med. Tatagiba, danach Facialisparese re. abklingend


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2016, 11:03 
Offline

Registriert: 03.07.2009, 23:15
Beiträge: 509
Wohnort: Hessen - D
Land: D
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Liebe Carina93, liebe Forenbesucher,

marina als Themeneröffner war zuletzt vor über einem Jahr angemeldet
im Forum unterwegs. Ob sie regelmäßig unangemeldet vorbeischaut
(was durchaus viele Mitglieder so handhaben), wissen wir leider nicht.

Als aktiver Diskussionsteilnehmer oder als Urheber eines Beitrags
ergeht eine Nachricht per Email, in der das Thema direkt verlinkt
aufgerufen werden kann. So erfährt jedes Mitglied, ob sich etwas
in "seinem" Thema getan hat, auch wenn er längere Zeit das Forum
nicht besucht hat.
Das funktioniert aber nur, wenn die Standardprofileinstellung, die
der Moderator bei der Registrierungsfreischaltung vorkonfiguriert hat,
nicht verändert wurde. Eine nicht mehr gültige Emailadresse z.B.,
die bei der Anmeldung verwendet wurde, läuft ebenfalls ins Leere.

(Anmerkung: Hierin liegt der Grund, weshalb sog. Wegwerfadressen
bei der Registrierung nicht zu empfehlen sind. Auf jeden Fall lohnt
sich das Archivieren der Adresse (ggf. Weiterleitung einrichten),
will man nicht verloren gehen.
)

Da ausdrücklich die Recherche im Forum und das Durchstöbern
länger zurückliegender Beiträge und Themen empfohlen ist,
bieten sich 2 Möglichkeiten an:

1. Den/die Verfasser/in direkt per VN aus dem Thema heraus
anschreiben. Im Falle einer aktuell gültigen Emailadresse wird
diese(r) unmittelbar per Email informiert und ins Forum geleitet.

2. Das Thema hochholen und damit allen Interessierten zur
Kenntnis bringen. Schließlich zählen alle Erfahrungen und
Hilfestellungen von Mitdiskutanten und Mitbetroffenen.

In diesem Fall ist Variante 2 ein passender Weg.
Vielleicht fühlt sich jemand direkt angesprochen und kann
eigene Erfahrungen berichten ?

Beste Grüße
snowdog

_________________
snowdog (Moderator seit 4.12) Jg.62,m,verh.,2 Söhne,
AN re.5x8 mm,n-c. suboccipital AN-OP in Offenbach 4.08,
postoperativ Liquorfistel,keine Fazialisparese, einseitig taub,chron.Kopfschmerzen,jährl.Kontroll-MRT f.d.ersten 5 J.


Nach oben
   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



IG Akustikusneurinom (IGAN)

Postfach | CH-6330 Cham | www.akustikusneurinom.info